Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Urheberrecht Chef der Jungen Union stützt die Position von CDU und CSU zu Uploadfiltern

JU-Vorsitzender Tilman Kuban spricht sich für eine nationale Lösung im Streit um die Uploadfilter aus – und stellt sich damit gegen die SPD.
Kommentieren
Eine nationale Lösung im Streit um Uploadfilter wäre laut dem JU-Vorsitzenden am besten. Quelle: dpa
Tilman Kuban

Eine nationale Lösung im Streit um Uploadfilter wäre laut dem JU-Vorsitzenden am besten.

(Foto: dpa)

BerlinDer neue Vorsitzende des Unions-Nachwuchses Junge Union (JU), Tilman Kuban, hat den Vorstoß von CDU und CSU für eine nationale Lösung im Streit um Uploadfilter verteidigt. „Die Wunschlösung auch für die Junge Union und mich ist natürlich, dass wir innerhalb der EU-Urheberrechtsreform eine Lösung finden, die auf europäischer Ebene liegt“, sagte Kuban der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Dennoch sei der von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak initiierte Kompromissvorschlag begrüßenswert, bevor es am Ende gar keine Lösung gebe. Die Initiative der CDU-Rechts- und Netzpolitiker sei „nicht die Musterlösung, aber sie ist am Ende eine gute Lösung“.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hatte nach dem CDU-Vorstoß für eine nationale Lösung bei den Uploadfiltern etwa über Lizenzgebühren eine Initiative auf europäischer Ebene verlangt. „Nationale Alleingänge zu Uploadfiltern, wie von der Union jetzt vorgeschlagen, sind nicht sinnvoll“, sagte er in Berlin.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Urheberrecht: Chef der Jungen Union stützt die Position von CDU und CSU zu Uploadfiltern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote