Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Urteil Rundfunkbeitrag: Neue Regeln für Zweitwohnungen

Nach einem Gerichtsurteil gibt es nun neue Regelungen für Zweitwohnungen. Davon können vor allem die Partner von aktuellen Beitragszahlern profitieren.
Kommentieren
Die Regelungen zur Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht bei Zweitwohnungen sind erweitert worden. Quelle: dpa
Rundfunkbeitrag

Die Regelungen zur Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht bei Zweitwohnungen sind erweitert worden.

(Foto: dpa)

Köln Die Regelungen zur Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht bei Zweitwohnungen sind erweitert worden. Ehepartner und eingetragene Lebenspartner des Beitragszahlers können künftig für ihre Zweitwohnung eine Befreiung beantragen – bisher war das nur für Personen möglich, die neben der Zweitwohnung auch mit der Hauptwohnung beim Beitragsservice angemeldet sind, wie der Service für ARD, ZDF und Deutschlandradio am Freitag zum Start der Änderung mitteilte.

Hintergrund ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts von Sommer 2018. Die Höhe des Rundfunkbeitrags liegt bei 17,50 Euro im Monat.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Urteil: Rundfunkbeitrag: Neue Regeln für Zweitwohnungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.