Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Nach dem Dieselurteil könnten viele Autobesitzer den „Widerrufsjoker“ ziehen: Finden sie Fehler im Darlehensvertrag, muss der Kaufvertrag rückabgewickelt werden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Spannend. Ich hätte ja gewettet, dass unsere Banken irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft durch das Platzen der (natürlich bei den viel-klüger-als-die-Amis-Deutschen nicht vorhandenen) Immobilienblase erneut kollabieren werden - dass Risiko-Kredite jetzt auch bei Autos entstehen, macht es alles noch einen Tick pikanter. Aber hey, schwarze Null und so, Geld zum Retten ist ja da ;-), wer braucht schon Schulen.

Mehr zu: Urteil zu Dieselfahrverboten - Autobanken können sich auf eine Klagewelle einstellen