Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verkehrspolitik Bund und Länder streiten über Autobahngesellschaft

Eine Bundesautobahngesellschaft soll künftig das überregionale Verkehrsnetz bauen, betreiben und finanzieren. Das will zumindest der Bund. Doch die Ministerien sind noch uneins. Außerdem stellen sich die Bundesländer quer.
07.12.2015 - 18:30 Uhr
Eine Autobahngesellschaft soll nach dem Willen des Bundes für das überregionale Verkehrsnetz zuständig sein. Quelle: dpa
Baustelle auf einer Autobahn

Eine Autobahngesellschaft soll nach dem Willen des Bundes für das überregionale Verkehrsnetz zuständig sein.

(Foto: dpa)

Berlin Geht es nach dem Bund, dann baut, betreibt und finanziert in Zukunft eine Bundesautobahngesellschaft das überregionale Verkehrsnetz im Land. Das sehen erste Eckpunkte vor, die in Regierungskreisen kursieren. Ende vergangener Woche schienen sie gar abgestimmt gewesen zu sein, um in die Bund-Länder-Finanzverhandlungen einzufließen. Schließlich müsste für die Pläne das Grundgesetz geändert werden. Doch daraus wurde erst einmal nichts.

Während die Länder mehr Geld vom Bund verlangen, pocht dieser auf mehr Transparenz in den Finanzbeziehungen. Wie es im Bund heißt, soll dafür im Fernstraßensektor eine Autobahngesellschaft sorgen – als Aktiengesellschaft analog zur Deutschen Bahn AG oder als GmbH. Sie soll entscheiden, wie sie Straßen finanziert, baut und betreibt.

Sie würde sich selbst finanzieren über die Einnahmen aus der Lkw-Maut oder über Kredite sowie Zuschüsse des Bundes. Private sollen sich nicht direkt beteiligen können, wohl aber über Anleihen, die die Gesellschaft begibt oder über öffentlich-private Partnerschaften bei einzelnen Bauprojekten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Verkehrspolitik - Bund und Länder streiten über Autobahngesellschaft
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%