Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verkehrspolitik Bundesregierung will offenbar 50 Milliarden Euro in DB-Schienennetz investieren

Die Deutsche Bahn investiert Milliarden in den Ausbau des Schienennetzes. Nun will der Bund das Vorhaben einem Medienbericht zufolge mit einer Rekordsumme unterstützen.
Kommentieren
Derzeit überweist der Bund jährlich 3,5 Milliarden Euro für sogenannte Ersatzinvestitionen. Quelle: dpa
Bahn-Baustelle

Derzeit überweist der Bund jährlich 3,5 Milliarden Euro für sogenannte Ersatzinvestitionen.

(Foto: dpa)

BerlinDas Bundesfinanzministerium will einem Bericht zufolge rund 50 Milliarden Euro ins Schienennetz der Deutschen Bahn investieren. Die Summe sei für den Zeitraum zwischen 2020 und 2029 vorgesehen, berichtete „Bild am Sonntag“ vorab ohne Nennung von Quellen. Derzeit überweise der Bund jährlich 3,5 Milliarden Euro für sogenannte Ersatzinvestitionen, eine Summe, die alle fünf Jahre neu verhandelt werde.

Im Rahmen eines neuen Zehn-Jahres-Plans sollten die Zuschüsse für das Schienennetz ab 2020 auf 4,6 Milliarden Euro und ab 2025 auf 5,6 Milliarden Euro pro Jahr ansteigen. Ein Bahnsprecher habe unter Verweis auf die laufenden Verhandlungen einen Kommentar zu Einzelheiten abgelehnt.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Verkehrspolitik: Bundesregierung will offenbar 50 Milliarden Euro in DB-Schienennetz investieren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.