Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verlängerter Einsatz Deutsche Soldaten bleiben in Darfur und Südsudan

Der Bundestag verlängert den Bundeswehreinsatz im Südsudan und in Darfur. Jeweils 50 deutsche Soldaten sollen dort weiterhin internationale Missionen unterstützen und den Frieden sichern.
1 Kommentar
Das Symbolbild zeigt Soldaten der Luftwaffe. Der Bundestag hat beschlossen, dass die Bundeswehr ein weiteres Jahr im ostafrikanischen Südsudan sowie in der sudanesischen Krisenregion Darfur bleibt. Quelle: dpa

Das Symbolbild zeigt Soldaten der Luftwaffe. Der Bundestag hat beschlossen, dass die Bundeswehr ein weiteres Jahr im ostafrikanischen Südsudan sowie in der sudanesischen Krisenregion Darfur bleibt.

(Foto: dpa)

Berlin Die Bundeswehr bleibt ein weiteres Jahr im ostafrikanischen Südsudan sowie in der sudanesischen Krisenregion Darfur. Der Bundestag verlängerte am späten Donnerstagabend die deutsche Beteiligung an den internationalen Missionen UNMISS und UNAMID.

In beiden Ländern sollen jeweils bis zu 50 Soldaten zur Friedenssicherung beitragen. Aktuell sind zehn deutsche Einsatzkräfte in Darfur und 16 Soldaten im Südsudan stationiert.

Im sudanesischen Darfur überwachen die internationalen Truppen den Waffenstillstand zwischen Regierungstruppen und Rebellen. Deutschland ist dort der einzige westliche Truppensteller.

Der Südsudan hatte sich erst im Juli 2011 nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg vom Sudan abgespalten. Doch in dem jungen Staat kommt es immer wieder zu schweren Unruhen.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Verlängerter Einsatz: Deutsche Soldaten bleiben in Darfur und Südsudan"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Verlängerter Einsatz Deutsche Soldaten bleiben in Darfur und Südsudan!

    Von wem hat die Bundesregierung den Auftrag mit 50 Soldaten einen Waffenstilstand mit zu überwachen?
    Mit welchen Waffen sind diese 50 Soldaten ausgerüstet?
    Wer trägt die Kosten für diesen Einsatz?

    Wer hat ehrliche Antworten auf meine Fragen?

    Nach meiner Meinung werden hier wider Steuergelder sinnlos Verbrannt.