Versuche mit Menschen und Tieren Bundesregierung verurteilt Abgasversuche scharf

Die deutsche Regierung hat die Abgasversuche eines Forschungsvereins der Autoindustrie scharf kritisiert. Sie seien in keiner Weise zu rechtfertigen. Im Verkehrsministerium trifft sich eine Sonderkommission.
Kommentieren
Den Kontrollgremien der beteiligten Auftraggeber komme eine besondere Verantwortung zu, sagte der Regierungssprecher. Quelle: Reuters
Steffen Seibert

Den Kontrollgremien der beteiligten Auftraggeber komme eine besondere Verantwortung zu, sagte der Regierungssprecher.

(Foto: Reuters)

BerlinDie Bundesregierung hat die Abgasversuche eines Forschungsvereins der Autoindustrie scharf verurteilt. „Diese Tests an Affen oder sogar Menschen sind ethisch in keiner Weise zu rechtfertigen und werfen viele kritische Fragen an diejenigen, die hinter diesen Tests standen, auf“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Die Fragen müssten dringend beantwortet werden. Den Kontrollgremien der beteiligten Auftraggeber komme eine besondere Verantwortung zu. Die grundsätzliche Zielsetzung der Tests sei kritisch zu hinterfragen. Seibert wies zugleich darauf hin, dass die Autoindustrie enorme Bedeutung für die Volkswirtschaft Deutschlands habe.

Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums sagte, Ressortchef Christian Schmidt habe kein Verständnis für Tests zum Schaden von Tieren und Menschen, die nicht der Wissenschaft dienten, „sondern ausschließlich PR-Zwecken“. Die Untersuchungskommission im Verkehrsministerium werde zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um zu prüfen, ob es weitere Fälle gebe.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Versuche mit Menschen und Tieren: Bundesregierung verurteilt Abgasversuche scharf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%