Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verteidigung Bundeswehrcamp in Afghanistan beschossen

Im Norden des Landes ist es zu einem Angriff auf ein deutsches Camp gekommen. Verletzte habe es dabei aber nicht gegeben, meldet die Bundeswehr.
Kommentieren
Bundeswehrcamp in Afghanistan beschossen Quelle: dpa
Bundeswehrsoldaten in Afghanistan

Bei dem Raketenschuss habe es keine Verletzten gegeben.

(Foto: dpa)

Kabul Im Norden Afghanistan ist ein Camp der Bundeswehr beschossen worden. Das Camp Pamir bei Kundus sei durch einen Raketenbeschuss getroffen worden, teilte die Bundeswehr am Montag über Twitter mit. Demnach ereignete sich der Vorfall bereits am Samstagabend (Ortszeit). Deutsche Soldaten seien nicht zu Schaden gekommen, hieß es weiter.

Die Bundeswehr ist am Nato-Einsatz „Resolute Support“ in Afghanistan mit bis zu 1300 Soldaten beteiligt. Der Bundestag hatte Ende März das Mandat für den Einsatz deutscher Soldaten um ein weiteres Jahr verlängert. Der Einsatz dient der Unterstützung und Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Verteidigung: Bundeswehrcamp in Afghanistan beschossen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.