Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel „Ich will TTIP nicht um jeden Preis“

TTIP wird kontrovers diskutiert. Im Interview spricht Bundeswirtschaftsminister Gabriel über das transatlantische Freihandelsabkommen, die digitale Revolution in Europa und seine schwierige Rolle als SPD-Vorsitzender.
Während einer Fahrt im ICE von Berlin nach Wolfsburg erklärt Wirtschaftsminister Gabriel dem Handelsblatt seine Politik. Quelle: Marko Priske für Handelsblatt
Sigmar Gabriel

Während einer Fahrt im ICE von Berlin nach Wolfsburg erklärt Wirtschaftsminister Gabriel dem Handelsblatt seine Politik.

(Foto: Marko Priske für Handelsblatt)

BerlinDer ICE von Berlin Hauptbahnhof nach Wolfsburg, Fahrtzeit eine Stunde und sechs Minuten, das Büro ist weit weg. Sigmar Gabriel zieht das Sakko aus, setzt sich auf einen Fensterplatz und bestellt einen Kaffee – ohne Milch und Zucker. Mehr Vorbereitung braucht der Bundeswirtschaftsminister nicht für das Interview mit dem Handelsblatt.

Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend. Wie gut ist Deutschland darauf vorbereitet?
Vieles ist in den letzten Jahren auf den Weg gebracht worden. Von Förderprogrammen für die Digitalisierung im Mittelstand bis zur Datenschutzgrundverordnung in Europa. Aber mehr noch bleibt zu tun.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel - „Ich will TTIP nicht um jeden Preis“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%