Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

VZBV-Chef Klaus Müller „Eine Pause kann sich der Verbraucherschutz nicht leisten“

Deutschlands oberster Verbraucherschützer hofft auf einen baldigen Start der Jamaika-Gespräche. Im Interview sagt Klaus Müller, vor welchen wichtigen verbraucherpolitischen Herausforderungen die neue Regierung steht.
13.10.2017 - 07:05 Uhr
Musterfeststellungsklage und VW-Dieselskandal: Verbraucherschützer Klaus Müller warnt GroKo Quelle: dpa
Klaus Müller

Klaus Müller leitet den Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) und war bis 2005 Umweltminister in Schleswig-Holstein.

(Foto: dpa)

Berlin Lange sollte es nicht dauern, bis eine neue Bundesregierung ihre Arbeit aufnimmt. „Es gibt viele Bereiche, in denen die Verbraucher schutzlos sind und die Politik gefordert ist, hier Hilfe zu leisten“, sagt Klaus Müller. Deswegen setzt Deutschlands oberster Verbraucherschützer darauf, dass die Jamaika-Gespräche nicht auf die lange Bank geschoben werden. Im Interview spricht Müller über die vielen Baustellen in Sachen Verbraucherschutz. Und er äußert die Hoffnung, dass auch in Zukunft das Justizministerium für die Verbraucherpolitik zuständig sein wird. „Allein schon wegen seiner vielfältigen Kompetenzen“, so Müller. Das Ressort trage Verantwortung für viele wichtige Märkte und viele wichtige Rechtssetzungen.

Herr Müller, Kanzleramtschef Altmaier hat angedeutet, dass sich die Koalitionsverhandlungen bis ins kommende Jahr hinziehen könnten. Muss der Verbraucherschutz dann auch erst mal Pause machen?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: VZBV-Chef Klaus Müller - „Eine Pause kann sich der Verbraucherschutz nicht leisten“
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%