Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wachstum Fast eine Million mehr Schüler in zehn Jahren

Die Zahl der Schüler steigen: Laut einer Prognose der Kultusminister sollen es 2030 knapp zwölf Millionen sein. Vor allem in Westdeutschland steigen die Zahlen.
06.11.2020 - 12:57 Uhr 1 Kommentar
Die Vorausberechnung gilt als Grundlage für die Lehrereinstellungsbedarfsrechnung, die im Dezember folgen soll. Quelle: dpa
Schülerinnen und Schüler im Unterricht

Die Vorausberechnung gilt als Grundlage für die Lehrereinstellungsbedarfsrechnung, die im Dezember folgen soll.

(Foto: dpa)

Berlin Die Schülerzahl in Deutschland wird sich bis zum Jahr 2030 um knapp eine Million auf rund 11,7 Millionen erhöhen. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Vorausberechnung der Kultusministerkonferenz (KMK) hervor. Der Zuwachs um 986 700 Schülerinnen und Schüler bis 2030 bedeute einen Anstieg um 9,2 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr (10,8 Millionen).

In den ostdeutschen Flächenländern wird die Schülerzahl laut Prognose von knapp 1,45 Millionen im Jahr 2019 nur geringfügig auf 1,48 Millionen im Jahr 2030 steigen. In den westdeutschen Ländern soll es im selben Zeitraum eine Zunahme von 8,5 auf 9,3 Millionen geben (plus 9,8 Prozent). Noch stärker fällt das erwartete Wachstum in den Stadtstaaten aus mit einem Plus von 15,1 Prozent auf 918.000.

Die Zahl der Absolventen und Abgänger allgemeinbildender Schulen wird laut KMK im Berechnungszeitraum um drei Prozent von 795.000 auf 819.000 leicht ansteigen. An beruflichen Schulen wird diese Zahl um fünf Prozent von 963.000 auf 916.000 zurückgehen.

Die Vorausberechnung der Schüler- und Absolventenzahlen bildet laut KMK die Grundlage für die Lehrereinstellungsbedarfsrechnung in den Bundesländern. Diese ist für den Dezember 2020 geplant.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Die Finanzbildung von Schülern ist desolat – und provoziert eine unausgereifte Aktienkultur

    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Wachstum: Fast eine Million mehr Schüler in zehn Jahren"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Bin jetzt etwas überrascht - ich dachte, die Prognose wäre, dass die Bevölkerung bald anfängt zu schrumpfen, weil die Einwanderung den Sterbeüberhang nicht ausgeleichen kann. Gleichzeitig höhere Schülerzahlen würde für mich nur hinhauen, wenn die Fertilitätsrate auf einmal durch die Decke ginge, was ja aber auch nicht der Fall ist??

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%