Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wahljahr 2021 Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz halten an Landtagswahlen im März fest

Trotz Corona-Pandemie und verschobener Landtagswahlen in Thüringen: Stuttgart und Mainz halten an ihren Plänen fest, im März einen neuen Landtag zu wählen.
15.01.2021 - 10:29 Uhr Kommentieren
Der Grünen-Politiker will Ministerpräsident von Baden-Württemberg bleiben. Quelle: dpa
Winfried Kretschmann

Der Grünen-Politiker will Ministerpräsident von Baden-Württemberg bleiben.

(Foto: dpa)

Berlin Baden-Württemberg hat Überlegungen hinsichtlich einer möglichen Verschiebung der Landtagswahlen im März zurückgewiesen. „Nein, solche Überlegungen gibt es derzeit in Baden-Württemberg nicht“, sagte Rudi Hoogvliet, Regierungssprecher in Baden-Württemberg, dem Handelsblatt.

In Baden-Württemberg, aber auch in Rheinland-Pfalz soll am 14. März ein neuer Landtag gewählt werden. Thüringen hatte am Donnerstag verkündet, die für den 25. April geplanten Landtagswahlen aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr zu verschieben. Die Wahlen sollen nun zeitgleich mit der Bundestagswahl am 26. September stattfinden. Rheinland-Pfalz hält dagegen - wie Baden-Württemberg - trotz Pandemie am 14. März als Termin für die Landtagswahl fest. Dies teilte eine Regierungssprecherin auf Anfrage mit, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz sind reguläre Wahlen, anders als in Thüringen. Dort hatten sich Linke, CDU, SPD und Grüne nach der Regierungskrise im vergangenen Jahr auf vorgezogene Neuwahlen geeinigt. Derzeit regiert dort Bodo Ramelow (Linke) in einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung.

In Baden-Württemberg steht der Wahltermin seit Langem fest. Dort regieren die Grünen zusammen mit der Union, Regierungschef ist der 72-jährige Grünen-Politiker Winfried Kretschmann.

Für die Grünen geht es um viel: Kretschmann ist ihr erster und bislang einziger Ministerpräsident in Deutschland. Bei der Landtagswahl 2016 waren die Grünen stärkste Kraft im baden-württembergischen Landtag geworden.

Mehr: Winfried Kretschmann tritt bei den Landtagswahlen 2021 noch einmal an - von Amtsmüdigkeit keine Spur.

Startseite
Mehr zu: Wahljahr 2021 - Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz halten an Landtagswahlen im März fest
0 Kommentare zu "Wahljahr 2021: Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz halten an Landtagswahlen im März fest"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%