Wahltrend Neues Umfragehoch für die Union

Die Union hat laut „stern-RTL-Wahltrend“ in der Wählergunst zugelegt und liegt nun bei 38 Prozent. Experten erklären die guten Werte mit der Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
24 Kommentare
Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt der Union Auftrieb in der Wählergunst. Quelle: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt der Union Auftrieb in der Wählergunst.

(Foto: dpa)

HamburgDie Union ist in der Wählergunst einer Umfrage zufolge auf den höchsten Wert seit August 2009 gestiegen. Dem neuen „stern-RTL-Wahltrend“ zufolge kletterte sie innerhalb einer Woche um zwei Punkte nach oben und liegt nun bei 38 Prozent.

Dies ist den am Mittwoch veröffentlichten Angaben zufolge ihr höchster Wert seit August 2009 und damit ihr bester seit Bestehen der jetzigen schwarz-gelben Koalition. Die FDP dagegen kommt nicht aus dem Tief: Zum vierten Mal in Folge stagniert sie den Angaben zufolge bei drei Prozent.

Der SPD wollen laut Umfrage weiter 27 Prozent der Wähler ihre Stimme geben. Stabil blieben auch die Werte für die Linke mit acht Prozent und die Piraten mit sieben Prozent. Verlierer sind die Grünen, die um zwei Punkte auf 13 Prozent fallen. So tief lagen sie zuletzt vor zwei Jahren, Anfang Januar 2010.

Damit sind Union und FDP erstmals seit Mitte März vergangenen Jahres gemeinsam wieder stärker als SPD und Grüne. Trotzdem würden ihre Stimmen aber nicht ausreichen, um gemeinsam eine Regierung zu stellen.

Forsa-Chef Manfred Güllner erklärte den Auftrieb für die Union auf die guten Werte von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). „Sie zieht die Union klar nach oben“, sagte er dem „Stern“. Befragt wurden für die Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut Forsa 2500 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

24 Kommentare zu "Wahltrend: Merkel sorgt für Umfragehoch bei der Union"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • @verehrter Wolf:Wenn Sie sich nur für 2min die Mühe machen,ihr Such oder Eingabefeld zu betätigen,dann werden sie festestellen,daß ich mir meinen Beitrag nicht aus den Fingern zog.
    In der Seite,die ich im 1 Beitrag angab,hab ich mich zumindest zu den Zukunftsfragen geäußert.Es wurde veröffentlicht,obwohl ich Kritik übte.Im Blog "Herzlich Willkommen",Beitrag Nr.67.
    Haben Sie auch den (Un)- Mut,IHRE Meinung der Bundeskanzlerin zu schreiben?Tun sie es.Ob Veränderungen geschehen oder nicht-ich hab mich beteiligt.
    Was das soll mit den Fragen der Kanzlerin,ist mir schleierhaft.
    Beste Grüße

  • Ach Wollie, es ist doch schön, dass sich Menschen wie Sie immer wieder selbst als das outen, was sie wirklich sind. Angenehmen Nachmittag noch :-*

  • Hallo Hardie67,
    lesen können Sie also auch nicht.
    Sie scheinen ja Erfahrungen mit Koteletten zu haben.
    Können Sie mir da noch ein paar Tips geben? und, machen Sie schon längere Zeit den Hund?, und wenn, mit oder ohne Halsband.

  • Lieber Wolle,
    wo habe ich jemanden beleidigt? Ich habe die von Ihnen scheinbar freudig gehasste "Margritt" lediglich korrigiert. Insofern haben Sie mich nicht aufgeschreckt, Sie haben mich lediglich überzeugt, dass mein von Ihnen gewonnener Eindruck den Tatsachen entspricht.
    Und jetzt sollten Sie sich wieder ein Kotelett umbinden, damit wenigstens der Hund mit Ihnen spielt :-)

  • Hallo Hardie67
    na, da haben wir doch schon einen weiteren Spaziergänger mit unser aller margritt117888 aufgeschreckt.
    Für ihren geistigen Müll beanspruchen diese Herrschaften freie Meinungsäusserungen und bitte bitte keine Beleidigungen. Für ihre eigenen Beiträge gilt das natürlich nicht; da kann man - bevorzugt über Merkel - Kübelweise
    Beleidigungen ausschütten.
    Wenn ich diesen Schwachsinn lese wird mir Angst um Deutschland. Soviel kann ich garnicht essen wie ich kotz..
    möchte.

  • Stern = G+J = Bertelsmann. Also noch deutlicher ;-))

  • Sie sollten eher mal mit der Medikamenteneinnahme beginnen. Dann beleidigen Sie vielleicht auch nicht mehr Menschen, die nicht Ihrer Meinung sind.

  • Betreff Kommentare Margritt.
    Liebe Redaktion des HB. Es kann doch nicht sein, dass das HB einen dermassen ausgeprägten geistigen Dünsch... öffentlich macht. Diese Dame beglückt die Leser mit ihren stumpfsinningen Ergüssen zu jedem Thema. Auch wenn man an den Kommentaren dieser Dame die Versäumnisse des Bildungssystems erkennt heisst das doch nicht das man dieser Margritt nicht helfen sollte. Meine Bitte ist: Sie (die Redaktion des HB) kennen doch die Absendeadresse, helfen Sie der Dame und vermitteln Sie der Dame eine psychatrische Untersuchung mit anschliessendem Daueraufenthalt. Auch diese Menschen haben Anspruch auf friedliche Spaziergänge im geschlossenen Park. Dort treffen sie auf die zahlreichen Gesinnungsgenossen und können sich austauschen. Aber bitte,
    verschonen Sie den Leser des HB mit einem derartig gequirlten Müll.

  • So, so ich soll also glücklich sein, welche Umfragewerte momentan kursieren.

    Nee, ich bin einfach nur sauer, weil unsere FDJ-Sekretärin Angela Merkel meine und Ihre Steuergelder verjubelt. Sie macht auf Kosten des deutschen Steuergeldzahler Wahlkampfhilfe in Frankreich.

    Ich finde es unerhört und dreist.

  • Oh mein Gott, ich fasse es nicht
    Sie sind ja offenbar ein 1000%iger Staatshöriger
    Auf Ihren Beitrag fällt mir sonst gar nichts ein
    Gysie ist mir um Längen lieber als diese FDJ-Merkel
    Und ich bin kein Anhänger der Linken
    Gysie will keine DDR 2.0, Merkel schon

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%