Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wirkte bei Befreiung von Geiseln der Lufthansa-Maschine „Landshut“ in Mogadischu mit SPD-Politiker Wischnewski aus Koma erwacht

Der schwer erkrankte SPD-Politiker Hans-Jürgen Wischnewski ist nach mehreren Tagen im künstlichen Koma wieder erwacht.

HB KÖLN. Sein Referent Arnold Joosten teilte am Montagabend in Berlin mit, der 82-Jährige habe offensichtlich „das Schlimmste überstanden“. Er habe sich nach politischen Angelegenheiten - etwa der Landtagswahl in Schleswig-Holstein - erkündigt.

Wischnewski war vorige Woche nach Komplikationen in Folge einer Grippe in einer Kölner Klinik ins Koma versetzt worden. „Ben Wisch“ war in den 70er Jahren Staatsminister im Kanzleramt und wurde für seine heiklen Missionen bekannt. Als Krisenmanager wirkte er 1977 bei der Befreiung von Geiseln der Lufthansa-Maschine „Landshut“ in Mogadischu durch die Anti-Terror-Gruppe GSG 9 mit.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite