Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Konflikt in Syrien

Die Stadt Duma war die letzte von Rebellen kontrollierte Stadt im Gebiet Ost-Ghuta.

(Foto: dpa)

++ Newsblog Syrien-Krise ++ Berichte über Raketenangriffe auf Syrien nur falscher Alarm

Berichte über angebliche Kampfjetangriffe versetzen Syrien in höchste Bereitschaft. Es handelte sich jedoch um einen falschen Alarm.
Update: 17.04.2018 - 08:19 Uhr 63 Kommentare

Nach dem gemeinsamen Luftschlag der USA, Frankreich und Großbritannien auf Syrien betonen viele Politiker die Notwendigkeit einer diplomatischen Lösung. Russlands Präsident Wladimir Putin warnte zudem vor weiteren Luftangriffen in Syrien. Die Ereignisse des Tages im Newsblog.

+++ 7:59 Uhr: Berichte über Raketenangriffe auf Syrien nur falscher Alarm +++

Ein falscher Alarm hat die syrische Flugabwehr in der Nacht zum Dienstag in höchste Bereitschaft gesetzt und den Einsatz von zahlreichen Flugabwehrraketen und Flugabwehrgeschützen bewirkt. Zuvor hatten syrische Staatsmedien berichtet, dass israelische Kampfflugzeuge verschiedene Ziele in Vororten von Damaskus als auch bei Homs angegriffen hätten. Auch russische und israelische Medien hatten unter Berufung auf die syrischen Staatsmedien über die vermeintlichen Angriffe israelischer Kampfjets berichtet.

+++ Dienstag, 17.4.2018, 7 Uhr: Russland macht Weg für OPCW-Beobachter frei +++

Für die Ermittlungen wegen des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Syrien soll ein zunächst blockiertes Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) nun am Mittwoch in die Ortschaft Duma reisen können. Das kündigte der russische Botschafter Alexander Schulgin am Montagabend in Den Haag an. Die neun Experten waren am Samstag in Damaskus eingetroffen, bekamen aber zunächst keinen Zutritt zu dem Ort, an dem am 7. April möglicherweise Chemiewaffen eingesetzt worden waren.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Die Entwicklungen am Montag, 16.4.2018
Seite 123456Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: ++ Newsblog Syrien-Krise ++ - Berichte über Raketenangriffe auf Syrien nur falscher Alarm

63 Kommentare zu "++ Newsblog Syrien-Krise ++: Berichte über Raketenangriffe auf Syrien nur falscher Alarm"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Herr Carlos Santos
    13.04.2018, 19:03 Uhr
    Die TROLL FABRIK RUSSLANDs kommt immer pünktlich vor dem daß das Handelsblatt schließt, damit dann die Parollen hier als erstes zu lesen sind.

  • Herr Heinz Walde
    13.04.2018, 18:12 Uhr
    Herr Carlos Santos
    13.04.2018, 17:39 Uhr

    DANN MUSS ICH SIE DIREKT FRAGEN OB HINTER DEM NAMEN " HEINZ WALDE " gar kein Herr Heinz Walde steckt, SONDERN WOMÖGLICH DER SYRISCHER GEHEIMDIENST ??

    #######

    Sie haben heute ja schon viele hier scheinbar enttarnt oder angegangen die nicht ihrer Meinung waren.
    Nun glauben sie auch mich entarnt zu haben, wobei ihre Fragezeichen nur poseudomäßig dahinter stehen.
    Was für ein schlichter Geist sie doch sind????

    .......................

    RUSSLAND GIBT SICH IMMER ALS KINDER FREUNDLICH UND TIER FREUNDLICH HER !

    Welcher Guter Gesist begrüßt daß MILLIONEN VON SYRISCHER KINDER seit 7 JAHREN OHNE OBDACH, OHNE FAMILIEN LEBEN, OHNE BILDUNG, OHNE KLEIDUNG UND OHNE EINE AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG AUFWACHSEN, GESCHWEIGE OHNE MORALISCHE VORBILDER ???

    12 MILLIONEN SYRER SIND ALS FLÜCHTLINGE AUS SYRIEN GEFLOHEN UND BASCHAR AL ASSAD WARNT DIESE 12 MILLIONEN SYRER MIT DEN WORTEN:

    " KOMMT BLOß NICHT ZURÜCK ! "

    Sind Sie immer noch für Baschar al ASSAD oder sind Sie eher so wie ich dafür daß man Ihn nach DAN HAAG LÄNGST HÄTTE AUSLIEFERN SOLLEN ?

  • Herr Carlos Santos
    13.04.2018, 17:39 Uhr

    DANN MUSS ICH SIE DIREKT FRAGEN OB HINTER DEM NAMEN " HEINZ WALDE " gar kein Herr Heinz Walde steckt, SONDERN WOMÖGLICH DER SYRISCHER GEHEIMDIENST ??

    #######

    Sie haben heute ja schon viele hier scheinbar enttarnt oder angegangen die nicht ihrer Meinung waren.
    Nun glauben sie auch mich entarnt zu haben, wobei ihre Fragezeichen nur poseudomäßig dahinter stehen.
    Was für ein schlichter Geist sie doch sind????
    Wer nicht ihrer Meinung ist, ist vom KGB, Syrischen Geheimdienst usw.. Frage auf welcher Lohnliste stehen eigentilch sie??

    Seit dem Zweiten Weltkrieg haben die USA, Frankreich, UK mehr Kriege geführt und Menschen ermordet wie alle anderen Staaten der Welt zusammen. In Guantanamo werden heute noch von der USA ohne Rechtsgrundlage seit jahrzenten Menschen grundlos gefoltert und ermordet.
    Wieviel Zivilisten, darunter sehr viele Frauen und Kinder, haben die USA in Afghanistan im Irak in Syrien durch Bomben und Raketenangiffe ermordet? Mehrere Hunderttausend!
    Ausgerechnet die USA der Hort des Terrors gegen andere Staaten werfen Syrien Giftgaseinsätze in mindestens 50 Fällen vor, wußte garnicht dass die in der Regierung so weit zählen können.

    Wenn der Verbrecher haltet den Dieb schreit wird das ganze doch Paradox.

  • ++ NEWSBLOG SYRIEN-KRISE ++
    Russland wirft Großbritannien Inszenierung von syrischem Giftgasangriff vor
    Russland erklärt, einen Chemiewaffenangriff in Syrien habe es nie gegeben. Großbritannien behaupte diesen nur. Der Syrien-Newsblog.

    ...........................................

    Die Inszenierungen sind gar keine Inszenierungen nur daß der KGB die richtige Worte noch nicht gefunden hat.

    Eine möglichkeit wäre etwa so :

    Herr Richter ich saß da und schälte meine Apfelsinnen, der depp kam auf mich zu und fiel genau in mein Messer hinein.

    EURE EHREN UND DAS GENAU SIEBEN MAL HINTER EINANDER !

    Hoffe dem KGB damit den Horizont erweitert zu haben MFG Carlos Santos
    Ihr wißt wo mein Haus ist . :-)))

  • Herr Heinz Walde
    13.04.2018, 17:18 Uhr
    Herr Carlos Santos
    13.04.2018, 15:54 Uhr

    Gibt der KGB alle Informationen Preis ?
    #######################################

    Nun, wer will andere Länder bombardieren, doch wohl Frankreich. Dann muß der Angreifer dies auch seriös rechtfertigen und darlegen, dass er bedroht wird oder eine Notsituation vorliegt. Selbst dann ist ein Angriff nicht gerechtfertigt.

    ................................................

    Wenn Sie es besser finden daß wegen Baschar al ASSAD eine nicht einmal genaue Anzahl von Syrier ermordet wurde, eine ebenso hoher Anzahl von Syrier gefoltert wurde, es beweise gibt für 50 GIFTGAS oder Chemikalien Einsätze gibt und Ihnen nichts besseren Einfällt als nur MACRON ( den auch ich nicht mag ) schlecht zu machen,
    DANN MUSS ICH SIE DIREKT FRAGEN OB HINTER DEM NAMEN " HEINZ WALDE " gar kein Herr Heinz Walde steckt, SONDERN WOMÖGLICH DER SYRISCHER GEHEIMDIENST ???

  • Herr Carlos Santos
    13.04.2018, 17:21 Uhr
    SYRIEN-KRISE
    Außenminister Maas: „Giftgaseinsatz in Syrien muss Folgen haben“
    13.04.2018, 14:10 Uhr

    .......................................

    WAS HERR MAAS DAMIT SICHERLICH MEINT IST :

    Die USA holt die Kohle aus dem Keller und heizt ein und wenn es dann im Schloss warm ist kommen wir dann auch dazu zu besuch !

  • Herr Carlos Santos
    13.04.2018, 15:54 Uhr

    Gibt der KGB alle Informationen Preis ?
    #######################################

    Nun, wer will andere Länder bombardieren, doch wohl Frankreich. Dann muß der Angreifer dies auch seriös rechtfertigen und darlegen, dass er bedroht wird oder eine Notsituation vorliegt. Selbst dann ist ein Angriff nicht gerechtfertigt.
    Ohne Sicherheitsratsbeschluß ist jede militärische Maßnahme oder Androhung Völkerrechtswidrig.
    Art. 2 Nr.4 UN-Charta verbietet die Androhung und Anwendung von Gewalt in internationalen Beziehungen.

    Frage: Was hat dies mit dem KGB zu tun und seinen Informationen? Russland will niemanden Bombardieren somit besteht hier keine Verpflichtung Informationen offen zu legen vor allem welche???

    Hier sind die USA, Frankreich, UK in der Pflicht und sonst niemand und wenn dann der Sicherheitsmaßnahmen zustimmt dann können diese Länder nur im Rahmen dieser Maßnahmen handeln.

  • ++ NEWSBLOG SYRIEN-KRISE ++
    USA werfen Syrien mindestens 50-mal Giftgas-Einsatz vor
    Die UN-Botschafterin der USA wirf dem Assad-Regime vor, mindestens 50-mal chemische Waffen eingesetzt zu haben. Der Syrien-Newsblog.

    ..................................................

    Und dann kommt Russland und erklärt :

    " DAS STIMMT GAR NIE SO, ES WAREN NUR 49 1/2 MAL ! "


  • Herr Heinz Walde
    13.04.2018, 15:42 Uhr
    Die möchtegern Großmacht Frankreich mit Herrn Macron wollen Beweise haben die scheinbar keine sind denn dann müßte man nicht warten bis alle Informationen bestätigt sind.

    .....................

    Gibt der KGB alle Informationen Preis ?




  • Die möchtegern Großmacht Frankreich mit Herrn Macron wollen Beweise haben die scheinbar keine sind denn dann müßte man nicht warten bis alle Informationen bestätigt sind. Ja was denn nun, Beweise oder doch nur dummes Geschätz???
    Die Bundesregierung mit Frau Merkel macht das einzig Richtige, sie will sich an einem Einsatz gegen Syrien nicht beteiligent. Aber die möchtegern Regierungspartei FDP mit dem FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff übt sofort Kritik am Nein Merkels zur Beteiligung an einem Militärschlag gegen Syrien. Nicht die AfD ist für uns gefährlich Nein die FDP mit solchen kriegsgeilen Politikern wie Graf Lambsdorff.
    Die Regierungen von Politikern wie Fr. May, Trump, Macron sind gescheitert, das einzige was die noch am Leben erhält ist das Kriegsgerassel gegen Russland, denn in Kriegszeiten wird eine Regierung nur sehr selten gewechselt eigentlich nie.

Alle Kommentare lesen