Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

77-jähriger Oo aber weiter unter Hausarrest Birmanischer Oppositionspolitiker freigelassen

Der Oppositionspolitiker Oo ist in Birma aus der Haft entlassen worden. Der 77-Jährige ist Vizechef der Nationalen Liga für Demokratie von Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi.

HB BERLIN. Ein führender birmanischer Oppositionspolitiker, der 77-jährige Tin Oo, ist von den Militärmachthabern aus der Haft entlassen worden. Nach Angaben von Familienangehörigen wurde der stellvertretende Vorsitzende der Nationalen Liga für Demokratie (NLD) am Samstagabend freigelassen, steht aber weiter unter Hausarrest.

Oo war seit dem 30. Mai 2003 in Haft. An diesem Tag war es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Anhängern der von der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi geführten Oppositionsbewegung und Aktivisten der Militärjunta gekommen.

Rund zwei Dutzend NLD-Parteimitglieder sollen immer noch in Haft sein. Die Militärjunta in Birma regiert seit 1988, als die Demokratiebewegung blutig niedergeschlagen wurde, mit diktatorischen Mitteln.

Startseite
Serviceangebote