Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ablehnung des Präsidenten Polnischer Premier darf nicht zurücktreten

Der polnische Staatspräsident Aleksander Kwasniewski hat am Freitag den Rücktritt von Ministerpräsident Marek Belka und dessen Regierung abgelehnt.

HB WARSCHAU. Belka und seine Regierung sollten bis zur Wahl eines neuen Parlaments weiter regieren, sagte Kwasniewski. Den Wahltermin werde er Mitte Juli bekannt geben. Als mögliche Termine nannte Kwasniewski den 25. September und die folgenden vier Wochenenden

.

Belka hatte am Vormittag bei Kwasniewski seinen Rücktritt eingereicht, den er schon Wochen zuvor angekündigt hatte. Der Regierungschef setzt sich für Neuwahlen im Frühsommer ein. Am Donnerstag hatte im polnischen Parlament ein Antrag auf Selbstauflösung des Abgeordnetenhauses nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit erhalten. Diese Entscheidung hätte den Weg für Wahlen im Juni frei gemacht.

Brexit 2019
Startseite