Ägyptens Ex-Präsident Gericht bestätigt dreijährige Haftstrafe gegen Mubarak

Der arabische Frühling fegte ihn 2011 aus dem Amt. Seitdem sitzt der ehemalige Präsident Ägyptens, Husni Mubarak, wegen Korruption im Gefängnis. Nun scheiterte das Berufungsverfahren. Seine Anhänger protestierten.
Das Berufungsverfahren des ehemaligen ägyptischen Präsidenten scheiterte. Quelle: dpa
Strafe bestätigt

Das Berufungsverfahren des ehemaligen ägyptischen Präsidenten scheiterte.

(Foto: dpa)

KairoEin ägyptisches Berufungsgericht hat eine dreijährige Haftstrafe gegen Ex-Langzeitherrscher Husni Mubarak wegen Korruption bestätigt. Auch die Berufung gegen dasselbe Strafmaß für Mubaraks Söhne Alaa und Gamal lehnte die Kammer ab, wie die Nachrichtenseite Al-Ahram am Samstag berichtete. Die Angeklagten hatten laut Staatsanwaltschaft mit veruntreutem Geld private Luxus-Residenzen erworben.

Der 87-Jährige und seine Söhne waren wegen der Vorwürfe erstmals im Mai 2014 zu Haftstrafen verurteilt worden. Nachdem die höchste Berufungsinstanz den Richterspruch aufgehoben hatte, verurteilte ein Gericht die drei Angeklagten in einem zweiten Verfahren zu jeweils drei Jahren Haft. Zudem müssen sie umgerechnet 14,6 Millionen Euro Strafe und knapp 2,5 Millionen Euro Entschädigung an den Staat zahlen.

Mubarak war im Februar 2011 nach Massenprotesten gegen seine rund 30 Jahre lange Herrschaft zurückgetreten. Vor dem Gerichtsgebäude versammelten sich Unterstützer Mubaraks. Sie hielten Plakate in die Höhe, auf denen „Mubarak ist unschuldig“ stand. „Diese Entscheidung ist Betrug an der ägyptischen Geschichte“, sagte ein Demonstrant.

Husni Mubaraks Leben in Bildern
hb_mubarak_leben
1 von 18

4. Mai 1928 Husni Mubarak wird im Dorf Kafr El-Moseilha in Unterägypten als Sohn eines Gerichtssekretärs geboren. Fotos: ap, dpa, Reuters

hb_mubarak_leben
2 von 18

1947-1949 Mubarak absolviert die ägyptische Militärakademie mit Auszeichnung und beginnt eine militärische Laufbahn. 1969 wird er Stabschef der Luftwaffe. Das Bild zeigt ihn 1981 mit Präsident Anwar el Sadat.

hb_mubarak_leben
3 von 18

1972 Oberbefehlshaber der Luftwaffe und stellvertretender Verteidigungsminister, ab 1975 Vizepräsident unter Sadat . Das Bild zeigt Mubarak 2003 als geachteten Staatsmann mit US-Präsident George W. Bush.

hb_mubarak_leben
4 von 18

Oktober 1973 Ägypten und Syrien greifen Israel an. Jom-Kippur- Krieg. Als "Held des Oktoberkriegs" erhält Mubarak hohe Auszeichungen. Daas Bild zeigt den im Jom-Kippur-Krieg verwundeten späteren israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon.

hb_mubarak_leben
5 von 18

17. September 1978 Ägypten und Israel einigen sich in Camp David auf die Rahmenvereinbarungen für ihren Friedensvertrag. Das Bild zeigt v.l.: Ägyptens Präsident Anwar el Sadat, Israels Ministerpräsident Menachem Begin und US-Präsident Jimmy Carter.

hb_mubarak_leben
6 von 18

26. März 1979 Ägypten schließt Frieden mit Israel und isoliert sich damit in der arabischen Welt. Der in Washington unterzeichnete Vertrag verpflichtet Israel zum Abzug von der Sinai-Halbinsel

hb_mubarak_leben
7 von 18

6. Oktober 1981 Islamistische Attentäter ermorden Sadat während einer Militärparade. Mubarak steht als sein Vize neben ihm auf der Tribüne.

  • dpa
  • rtr
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%