Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

AfD-Europaabgeordnete Frauenausschuss lehnt Storch als Vize-Vorsitzende ab

Beatrix von Storch wird nicht die Vize-Vorsitzende im Europaparlament. Die umstrittene Abgeordnete der AfD erzielte bei einer geheimem Abstimmung keine Mehrheit. Auch ihr Parteikollege musste eine Niederlage verkraften.
08.07.2014 - 13:39 Uhr 12 Kommentare
Die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch und ihr Parteikollege Bernd Lucke wurden beide für den Europaausschuss abgelehnt. Quelle: dpa

Die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch und ihr Parteikollege Bernd Lucke wurden beide für den Europaausschuss abgelehnt.

(Foto: dpa)

Brüssel Der Frauenausschuss im Europaparlament will die umstrittene Abgeordnete der Alternative für Deutschland (AFD), Beatrix von Storch, nicht als stellvertretende Vorsitzende akzeptieren. Wie eine Sprecherin des Parlaments mitteilte, erhielt die ultrakonservative und für ihr traditionelles Frauenbild bekannte Politikerin bei der Abstimmung am Montagabend nicht die erforderliche Mehrheit.

Die 43 Jahre alte Rechtsanwältin war von der Fraktion der Europäische Konservativen und Reformer vorgeschlagen worden, der sich die sieben AfD-Abgeordneten angeschlossen haben. Geleitet wird der Ausschuss für Frauenrechte künftig von der spanischen Sozialistin Iratxe Garcia Pérez.

Eine Niederlage hatte am Montag auch der Chef der eurokritischen AfD, Bernd Lucke, erlitten: Der Wirtschafts- und Währungsausschuss, der unter anderem für die Politik in der Euro-Zone zuständig ist, lehnte Lucke als einen seiner stellvertretenden Vorsitzenden ab. Die Ausschussposten im Europaparlament werden üblicherweise gemäß der Fraktionsstärke im Konsens verteilt, per Handzeichen. Im Falle der beiden AfD-Politiker forderte jeweils eine Mehrheit der Ausschussmitglieder aber eine geheime Abstimmung, bei der beide durchfielen.

Erfolg mit seiner Kandidatur hatte hingegen der AfD-Politiker und Unternehmer Hans-Olaf Henkel, der am Montag zu einem der vier Vize-Vorsitzenden des Industrieausschusses gewählt wurde.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    12 Kommentare zu "AfD-Europaabgeordnete: Frauenausschuss lehnt Storch als Vize-Vorsitzende ab"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Mit ihrer Meinung liegen sie ganz weit vorn weiter so ... Es sind alle stolz auf ihren Kommentar...

    • Warum umstritten und von wem ? Von den Staatsmedien und Altparteien ? Ich glaube die spinnen...!Diese Journalisten die eigentlich neutral berichten müssen aber in der Regel Geldgesteuert sind ...Und nur so berichten wie es der Politik gefällt und am besten Karriere gemacht werden kann...Das nennt man dann ,Recht,Einigkeit,Freiheit...Und das Recht kann man sich dann nur als Finanz.Starker leisten der Rest wird nur ausgebeutet...

    • diese bezahlten (? - aber warum sonst sollte man so einen Stuss von sich geben?) AfD-Trolls sind auch eine Plage...


    • Lieber "AfD ultrakonservativ" als "scheinheilig empfänglich"...

      Wer klaut rettet nicht Europa. Wie überall agieren auch bei HB EU Propagandatrolls aus der Trollpatrol EU-Bruessel.

      Arme Schreiberlinge.....

    • Wieso grün-sozialistisch?
      Sozialistisch ist, wenn die Gewinne - nicht nur die Verluste von den Bürgernkassiert werden!
      Zur Zeit werden die Reichen immer reicher (siehe Deutschland:Vermögensverteilung) und die Bürger zahlen deren Gewinne! Ob nun über die EU oder die USA ist doch sch.. egal. Alles nur Scheingefechte. Problem ist die massive Umverteilung von Arm zu Reich - In allen EU-Staaten!
      Die Armut für Deutschland in Person Lucke hat die Ideologie für diese Sache geliefert: Hamburger Apell z.B.!!!

    • @Fred Meisenkaiser
      Die Grün-Sozialistische EU Diktatur verhindert doch gerade mit ihrer ablehnden Haltung das die AfD Position beziehen kann!
      Ihr Öko-Sozialisten habt die Hosen gestrichen voll...deshalb werden die AfD-Kandidaten diktatorisch abgelehnt!

    • Ganz so verhält es sich nicht. Die Ausschußmitglieder und (stellvertretenden) Vorsitzenden werden vorab zwischen den Fraktionen abgestimmt und dann durch Handzeichen bestätigt. Im Falle der 2 AfD-Abgeordneten haben dann interessierte Kreise eine geheime Abstimmung durchgesetzt. Man ist also zu feige, offen gegen einen Kandidaten zu stimmen. Es gab keinerlei Anwürfe, dass die Kandidaten nicht ausreichend qualifiziert wären. Man befürchtet halt nur, dass deren Meinung und Standpunkte vom Maibnstram abweichen. Schöne Demokratie in Brüssel, nicht wahr?

    • Von diesen EU-Politikern hätte ich auch nix anderes erwartet. Da kann man nur hoffen, dass oppositionelle Parteien in Zukunft noch stärker werden.

    • Es wäre schon ein Wunder gewesen, wenn Lucke und Storch sich beim ersten Versuch hätten durchsetzen können. Es wurden "geheime Abstimmungen" gefordert. Das sagt ja eigentlich schon Einiges aus. Aber Henkel ausschließen, das war dann wohl doch zuviel.
      Jetzt sind Lucke, Storch und Henkel erst mal im Parlament und man wird sicher nicht verhindern können, dass sie sich zu Wort melden. Das wird weh tun, denn die haben gute Argumente für ihre Standpunkte. Warum Storch vom HB als "ultrakonservativ" eingestuft wird, das kann ich mir nicht erklären. Was ist denn der Unterschied zwischen einfach "konservativ" und "ultrakonservativ". Gibt es auch "ultragrüne"? Diese Eticketten helfen nicht wirklich weiter. Hat sie gute Argumente oder erzählt sie Unsinn, das sollte das Kriterium sein. Zum Beispiel sollte wir Seehofer und seinen Adlatus Dobrindt mit ihrer Idee der Maut zukünftig als "ultradumm" einstufen. Diese Kategorie ist sehr präsent in unseren alten Parteien.

    • Die armen AfD-Leute von der Armut für Deutschland. Bald werden sie wieder rausfliegen. Spätestens dann, wenn sie irgendwelche Positionen bezuehen müssen, nicht wie bisher Freibier für alle.

    Alle Kommentare lesen
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%