Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Afghanistan Taliban töten mindestens 17 Polizisten

Kämpfer der radikalislamischen Taliban haben aus dem Hinterhalt mehrere Kontrollpunkte angegriffen. Mindestens 17 Polizisten kamen ums Leben. Seit Abzug der Nato-Truppen aus Afghanistan steigt die Zahl der Opfer.
13.06.2015 - 13:03 Uhr Kommentieren
Seit dem Abzug der ausländischen Truppen im vergangenen Jahr haben die Taliban ihre Angriffe auf afghanische Sicherheitskräfte verstärkt. Quelle: ap
Bewaffnete Taliban-Kämpfer

Seit dem Abzug der ausländischen Truppen im vergangenen Jahr haben die Taliban ihre Angriffe auf afghanische Sicherheitskräfte verstärkt.

(Foto: ap)

Kandahar Mindestens 17 Polizisten sind bei einem Taliban-Angriff im Süden Afghanistan ums Leben gekommen. Die Rebellen hätten in der Provinz Helmand in der Nacht zu Samstag Kontrollpunkte aus dem Hinterhalt angegriffen, teilten die Behörden am Samstag mit. Zudem seien zehn Polizisten verletzt worden. Bei den Gefechten seien auch zehn Aufständische ums Leben gekommen. Die Kämpfe dauerten noch an. Verstärkung für die Polizei sei aus anderen Bezirken geschickt worden.

Betroffen seien Kontrollpunkte im Bezirk Musa Qala, der lange Zeit eine Hochburg der Taliban gewesen sei, hieß es. Die meisten der angegriffenen Ziele seien klein und nur mit zwei oder drei Männern besetzt gewesen.

Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Seit Beginn ihrer Sommeroffensive im April greifen die Kämpfer vor allem ungeschützte Kontrollpunkte im ganzen Land an. Bei einer Attacke im Mai waren in Helmand 19 Polizisten ermordet worden.

Seit Beginn des Jahres kämpfen die afghanischen Kräfte nach dem Ende des Nato-Kampfeinsatzes allein gegen die Aufständischen. Seitdem steigt die Zahl der Opfer Nato-Angaben zufolge stark an: Zwischen 1. Januar und 7. Mai starben 2322 Soldaten und Polizisten, 53 Prozent mehr als zum selben Zeitpunkt 2014. Zum Vergleich: Seit der US-Invasion 2001 bis zum vergangenen Jahr starben 2217 US-Militärangehörige im Kampf gegen die Taliban.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • ap
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Afghanistan: Taliban töten mindestens 17 Polizisten"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%