Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

American Civil Liberties Union Spendenflut für US-Bürgerrechtsorganisation nach Trump-Dekret

Die Amerikaner wehren sich: An nur einem Wochenende hat die Bürgerrechtsorganisation ACLU gut 24 Millionen Dollar an Spenden einsammeln können. Der Grund ist wohl auch das Einreiseverbot Donald Trumps.
Kommentieren
Hinter der amerikanischen Flagge sind Protestierende zu sehen: Das Einreiseverbot von US-Präsident Donald Trump hat viele Bürger verärgert. Im ganzen Land sind Tausende auf die Straßen gegangen, gegen das Dekret zu demonstrieren. Quelle: AP
Demonstrationen

Hinter der amerikanischen Flagge sind Protestierende zu sehen: Das Einreiseverbot von US-Präsident Donald Trump hat viele Bürger verärgert. Im ganzen Land sind Tausende auf die Straßen gegangen, gegen das Dekret zu demonstrieren.

(Foto: AP)

Washington Die Bürgerrechtsorganisation ACLU hat am vergangenen Wochenende gut 24 Millionen Dollar (22,4 Millionen Euro) Spenden erhalten. Das berichtete der Sender CNN unter Berufung auf einen Sprecher der Organisation.

Laut CNN erhält ACLU üblicherweise vier Millionen Dollar in einem Jahr. Die Spenden für die American Civil Liberties Union sollen sprunghaft angestiegen sein, nachdem US-Präsident Donald Trump das temporäre Einreiseverbot für Einwanderer aus insgesamt sieben muslimisch geprägten Ländern unterzeichnet hatte.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "American Civil Liberties Union: Spendenflut für US-Bürgerrechtsorganisation nach Trump-Dekret"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote