Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Angestellte sollen wohlauf sein Bechtel widerspricht Meldung über Entführung im Irak

Der US-Konzern Bechtel hat Berichten widersprochen, denen zufolge fünf Mitarbeiter des Unternehmens in der nordirakischen Stadt Tus entführt worden seien.

HB WASHINGTON/BAGDAD. Ein Sprecher des Konzerns in San Francisco (Kalifornien) sagte der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag, alle Bechtel-Angestellten im Irak seien wohlauf und sicher. Die irakische Polizei in Kirkuk hatte mitgeteilt, Entführer hätten das Auto der fünf Männer in der 230 Kilometer nördlich von Bagdad gelegenen Stadt Tus gestoppt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%