Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Annäherung von Washington und Havanna: Eine Woche nach der dritten Verhandlungsrunde heben die USA zahlreiche Sanktionen gegen Firmen mit Kuba-Verbindung auf. Die EU plant ebenfalls ein neues politisches Abkommen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jetzt, wo die kubanische Ökonomie vor dem Kollaps steht und von sich aus Reformen einleitet und mehr Markt zulassen muss. Genau in jenem Moment versaut Obama 50 Jahre Sanktionspolitik und zögert den Untergang der Diktatur künstlich hinaus. Mit den nächsten Wahlen wird das ohnehin alles zurückgenommen.

Mehr zu: Annäherung - USA nehmen zahlreiche Firmen mit Kuba-Verbindung von Sanktionsliste

Serviceangebote