Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anschlag auf Ariana-Grande-Konzert Weiterer Verdächtiger nach Manchester-Attentat festgenommen

Die britische Polizei hat am Sonntag einen weiteren Mann im Zusammenhang mit dem Terroranschlag von Manchester festgenommen. Damit befinden sich nun insgesamt zwölf Verdächtige in Gewahrsam.
28.05.2017 - 17:55 Uhr Kommentieren
Polizisten sperren am eine Straße im Stadtviertel Moss Side in Manchester. Quelle: dpa
Nach Anschlag in Manchester

Polizisten sperren am eine Straße im Stadtviertel Moss Side in Manchester.

(Foto: dpa)

Manchester Im Zuge der Ermittlungen nach dem Anschlag auf das Ariana-Grande-Konzert in Manchester hat die Polizei einen weiteren Mann festgenommen. Der 25-Jährige sei am Sonntag in der nordenglischen Stadt wegen Terrorverdachts festgesetzt worden, teilte die Polizei mit. Damit befinden sich nach dem Anschlag nun insgesamt zwölf Männer im Alter zwischen 18 bis 44 Jahren in Gewahrsam. Eine Durchsuchung im Stadtviertel Moss Side gebe es laut Polizei außerdem.

Zuvor hat die Polizei neue Fotos des Attentäters von Manchester veröffentlicht. Die Bilder zeigen den 22 Jahre alten Salman Abedi am Montagabend kurz vor dem Anschlag, der 22 Menschen das Leben kostete. Die Polizei rief die Bevölkerung zur Mitarbeit auf und erklärte, sie interessiere sich für Abedis Aufenthaltsorte zwischen dem 18. Mai und Montagabend.

„In den vergangenen Tagen haben wir viele Informationen über Abedi, seine Bekannten, seine Finanzen, seine Aufenthaltsorte, den Bau des Sprengsatzes und die weitere Verschwörung herausgefunden“, erklärten der Polizeichef von Manchester, Ian Hopkins, und der Antiterror-Koordinator Neil Basu, am Samstagabend in einer gemeinsamen Stellungnahme. Nun wollten die Behörden mehr Einzelheiten herausfinden und ermitteln, ob weitere Menschen an der Planung des Anschlags beteiligt gewesen seien.

Der Chef der britischen Antiterror-Einheit, Mark Rowley, sagte, ein großer Teil des Netzwerks um Abedi sei zerschlagen worden. Er kündigte weitere Festnahmen und Hausdurchsuchungen an. Zurzeit befinden sich in Zusammenhang mit den Ermittlungen elf Verdächtige in Haft.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Terrorwarnstufe gesenkt
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    Mehr zu: Anschlag auf Ariana-Grande-Konzert - Weiterer Verdächtiger nach Manchester-Attentat festgenommen
    0 Kommentare zu "Anschlag auf Ariana-Grande-Konzert: Weiterer Verdächtiger nach Manchester-Attentat festgenommen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%