Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anschlag bei Gottesdienst 17 Tote bei Überfall auf Kirche in Nigeria

Bei einem Neujahrsgottesdienst in Nigeria sind 17 Besucher getötet worden. Anschließend feuerten die Täter auf Passanten auf der Straße. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist unklar.
Kommentieren
Bei einem Anschlag im Süden des Landes wurden mindestens 17 Menschen getötet. Quelle: Reuters
Nigeria

Bei einem Anschlag im Süden des Landes wurden mindestens 17 Menschen getötet.

(Foto: Reuters)

Lagos Bewaffnete haben in Nigeria mindestens 17 Besucher eines Neujahrsgottesdienstes erschossen. Vor ihrer Flucht hätten die Täter noch auf Passanten auf der Straße gefeuert, sagte am Dienstag der Vorsitzende einer örtlichen Gemeinde, Osi Olisa. Zu der Tat im südnigerianischen Staat Rivers bekannte sich zunächst niemand. Der Verdacht fiel auf eine bewaffnete Gruppe, die bereits für Entführungen und Morde in der Gegend verantwortlich gemacht wird.

In Kürze mehr auf handelsblatt.com

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Anschlag bei Gottesdienst: 17 Tote bei Überfall auf Kirche in Nigeria"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote