Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Asien Taiwans Parlament beschließt gleichgeschlechtliche Ehen

Schon in den 1990er Jahren beschäftige sich die noch heute regierende Fortschrittspartei mit schwulen und lesbischen Partnerschaften. Nun wurde die Ehe geöffnet.
Kommentieren
Als erstes Land Asiens beschließt Taiwan Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Quelle: AFP
Ehe für alle

Als erstes Land Asiens beschließt Taiwan Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.

(Foto: AFP)

Taipeh Taiwan führt als erstes Land Asiens die Ehe für alle ein. Das Parlament in Taipeh beschloss am Freitag, dass auch gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen und rechtlich anderen Ehepaaren gleichgestellt werden, etwa bei Steuern, Versicherungen und dem Sorgerecht für Kinder.

Es folgte damit einem Urteil des Verfassungsgerichts von 2017, das dem Parlament zwei Jahre Zeit gegeben hatte, Gesetze für gleichgeschlechtliche Ehen zu beschließen.

Die Akzeptanz für schwule und lesbische Partnerschaften in Taiwan begann in den 1990er Jahren, als die heute regierende Fortschrittspartei sich des Themas annahm, um Taiwan in Asien als offene Gesellschaft zu propagieren. Heute ist das Land eine Demokratie mit einer lebendigen Zivilgesellschaft.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Asien: Taiwans Parlament beschließt gleichgeschlechtliche Ehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.