Trotz Börsenabsturz und Handelskrieg: Die US-Wirtschaft wächst. Der Boom hilft besonders Trumps Wählern – auch weil er die Risiken verschleiert.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Obama machte mehr Schulden als alle anderen Präsidenten vor ihm zusammen! Das interessierte niemanden, da er Demokrat war! Würde Trump mehr Schulden machen als alle Präsident vor ihm zusammen, wäre das Geschrei groß! Genauso groß wäre das Geschrei, wenn Trump die US-Ausgaben der Nato auf das Deutsche Niveau absenken würde.

  • Ein "Boom auf Pump?". Na sowas! Wer will das Trump denn vorwerfen? Die Europäer mit ihrem "Boom auf Pump" via Nullzinspolitik? Oder China mit "Riesenboom auf Mega-Gigapump"? Der Kaiser ist nackt. Nicht nur in den USA. Das war er auch schon vor Trump.

Mehr zu: Aufschwung in den USA - Boom auf Pump – die große Trump-Illusion

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%