Aufstand in Spanien Die Aufsässigen

Der Streit um die Abspaltung Kataloniens stürzt Spanien in eine institutionelle Krise. Wenn am 3. Oktober tatsächlich ein neuer Staat ausgerufen werden sollte, könnte das aber nicht nur für die Iberer ein Problem sein.
Die Separatisten werden seit Jahren immer stärker. Quelle: Reuters
Demonstration unter der „Estelada“

Die Separatisten werden seit Jahren immer stärker.

(Foto: Reuters)

Girona, BarcelonaMarta Madrenas ist erst wenige Jahre in der Politik, und schon geht es um ihre Existenz. Der Bürgermeisterin der katalanischen Stadt Girona drohen bis zu acht Jahre Gefängnis. So wie 712 weitere Bürgermeister ist auch Madrenas als Beschuldigte beim Oberstaatsanwalt in Madrid vorgeladen. Er wirft ihnen vor, das für den 1. Oktober geplante Referendum über die Abspaltung Kataloniens von Spanien zu unterstützen, obwohl es gegen die spanische Verfassung verstößt. Madrid will die illegale Abstimmung verhindern – und droht allen, die es ermöglichen, mit rechtlichen Schritten. Die restlichen der insgesamt 948 katalanischen Bürgermeister werden kein Referendum abhalten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Aufstand in Spanien - Die Aufsässigen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%