Ausbildung von Syrern gegen IS US-Militär schickt ersten Trupp in den Nahen Osten

In den kommenden Tagen soll ein erstes Truppenkontingent von etwa 100 US-Soldaten eintreffen. In welches Land sie entsendet werden, ist unbekannt. Einige Staaten haben sich als Standort angeboten.
Kommentieren
US-Soldat: Das amerikanische Militär will im Frühjahr mit der Ausbildung der ersten Syrer beginnen. Quelle: Reuters

US-Soldat: Das amerikanische Militär will im Frühjahr mit der Ausbildung der ersten Syrer beginnen.

(Foto: Reuters)

WashingtonDer US-Militäreinsatz zur Ausbildung von syrischen Oppositionellen im Kampf gegen die radikale Miliz Islamischer Staat (IS) läuft an. In den kommenden Tagen werde ein erstes Truppenkontingent von etwa 100 US-Soldaten im Nahen Osten eintreffen, um den Einsatz vorzubereiten, sagte Admiral John Kirby vom Verteidigungsministerium in Washington am Freitag.

In welches Land genau die Soldaten abkommandiert sind, erläuterte Kirby nicht. Katar und Saudi-Arabien sowie die Türkei haben sich als Standorte angeboten. Ziel ist es, im Frühjahr mit der Ausbildung der ersten Syrer zu beginnen, damit diese bis Ende des Jahres so weit sind, dass sie in ihr Land zurückkehren können.

Der IS hat in Syrien und im benachbarten Irak weite Teile unter seine Kontrolle gebracht. Die USA bekämpfen die Miliz gemeinsam mit anderen Staaten aus der Luft. Die Lage in Syrien ist besonders kompliziert, denn dort tobt seit fast vier Jahren auch ein Aufstand gegen Präsident Baschar al-Assad. Die Opposition ist zersplittert. Ein Teil wird vom Westen unterstützt.

Insgesamt planen die USA nach Angaben von Regierungsvertretern, drei Jahre lang jährlich 5000 Kämpfer aus den Reihen der syrischen Opposition auszubilden. Dazu wollen sie insgesamt mehr als 400 US-Militärtrainer abstellen. Mehrere weitere Hundert US-Soldaten sollen den Einsatz unterstützend begleiten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Ausbildung von Syrern gegen IS: US-Militär schickt ersten Trupp in den Nahen Osten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%