Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Außenminister-Treffen Maas reist zu Gesprächen über Syrien und Ostukraine nach Russland

Als erster Vertreter der neuen Bundesregierung reist Außenminister Maas am Donnerstag nach Moskau. Der Wirtschaftsminister folgt wenig später.
Kommentieren
Maas reist zu Gesprächen über Syrien und Ostukraine nach Russland Quelle: AFP
Heiko Maas

Der Bundesaußenminister trifft am Donnerstag auf seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow.

(Foto: AFP)

BerlinZwei Monate nach dem Amtsantritt der neuen Bundesregierung reist Außenminister Heiko Maas als erster deutscher Regierungsvertreter nach Russland. Der SPD-Politiker trifft an diesem Donnerstag in Moskau unter anderem seinen Kollegen Sergej Lawrow, wie das Auswärtige Amt in Berlin am Dienstag mitteilte.

Themen sind unter anderem die Lage im Bürgerkriegsland Syrien, der Konflikt in der Ostukraine sowie das deutsch-russische Verhältnis.

Auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier reist diese Woche nach Russland und in die Ukraine, und zwar am Sonntag und Montag nach Kiew und Moskau. Der CDU-Politiker will dort mit seinen Kollegen über energie- und wirtschaftspolitische Fragen sprechen. Außerdem bereitet er das am 18. Mai geplante Spitzentreffen von Kanzlerin Angela Merkel und Präsidenten Wladimir Putin in Sotschi vor.

Putin hatte am Montag im Kreml den Eid für eine vierte Amtszeit abgelegt. Merkel war zuletzt 2017 in Russland gewesen.

Nach dem Militärschlag der Westmächte gegen Syrien als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff in der Stadt Duma will die Bundesregierung an einer diplomatischen Offensive mitwirken, die sich vor allem an Russland richtet.

Frankreich will Russland, die westlichen UN-Veto-Mächte und zentrale regionale Akteure an einen Tisch bringen. Die Gruppe aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Saudi-Arabien und Jordanien solle mit dem Iran, Russland und der Türkei verhandeln. Russland ist die Schutzmacht Syriens.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Außenminister-Treffen - Maas reist zu Gesprächen über Syrien und Ostukraine nach Russland

0 Kommentare zu "Außenminister-Treffen: Maas reist zu Gesprächen über Syrien und Ostukraine nach Russland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.