Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bani Walid Tote und Verletzte bei Kämpfen in Libyen

In Libyen kehrt keine Ruhe ein. Bei Kämpfen sind mindestens elf Menschen getötet worden. In einer Hochburg des langjährigen Machthabers Gaddafi leisteten sich dessen Anhänger und Ex-Rebellen erbitterte Gefechte.
18.10.2012 - 08:10 Uhr 1 Kommentar
Straßenkämpfe in Sirte. Quelle: AFP

Straßenkämpfe in Sirte.

(Foto: AFP)

Tripolis Bei neuen Kämpfen im Süden Libyens sind am Mittwoch nach Angaben von Behördenvertretern und Ärzten vor Ort mindestens elf Menschen getötet und 75 weitere verletzt worden. Die Kämpfe ereigneten sich in der Stadt Bani Walid, rund 170 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Tripolis. Bani Walid war eine Hochburg des langjährigen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi und gilt noch immer als Zufluchtsstätte für seine Anhänger.

Im Krankenhaus von Bani Walid wurden nach Angaben von Vize-Direktor Abdullah al-Mansuri sieben Tote und 75 Verletzte gezählt, darunter ein 14-jähriges Mädchen. Die Angriffe gingen den Angaben zufolge von Gruppen der Ex-Rebellen aus, die sich als Libyscher Schild bezeichnen und unter der Flagge der libyschen Armee im Einsatz waren.

Bani Walid wurde am 17. Oktober 2011 von den Aufständischen eingenommen, die gegen die Gaddafi-treuen Einheiten kämpften. In den vergangenen Monaten gewannen aber die Anhänger Gaddafis dort wieder die Oberhand. Der Ex-Machthaber wurde im Zuge eines Volksaufstandes, bei dem die Rebellen von einer internationalen Militärallianz massiv unterstützt wurden, gestürzt und am 20. Oktober 2011 auf der Flucht getötet.

In den vergangenen Wochen gab es zunehmend Spannungen zwischen den Städten Bani Walid und Misrata. Sie verschärften sich, als der frühere Aufständische Omran Ben Schaaban aus Misrata in Bani Walid gefoltert und umgebracht wurde. Schaaban soll an der Gefangennahme Gaddafis beteiligt gewesen sein. Der Nationale Kongress in Tripolis als höchste libysche Autorität verlangte nach dem Tod des 22-Jährigen, die dafür Verantwortlichen müssten "wenn nötig mit Gewalt" ausfindig gemacht werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    Mehr zu: Bani Walid - Tote und Verletzte bei Kämpfen in Libyen
    1 Kommentar zu "Bani Walid: Tote und Verletzte bei Kämpfen in Libyen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Frühlingsgefühle!

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%