Griechische Linksextremisten haben sich zu den Schüssen auf das deutsche Botschaftshaus in Athen bekannt. Sie habe gegen die deutschen "Kapitalismus-Maschine" protestieren wollen, schrieb die Organisation OLA.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Nach Angriff auf deutschen Botschafter"

    Was heißt "Einschußlöcher"? Sind das wirklich welche oder ist hier nur - dank hervorragender Produkt-Qualität - der Haken samt Dübel aus der Wnd gebrochen, an dem die Verantwortung der (EU-) Politiker für das griechische VOLK aufgehängt war?

  • Nach Angriff auf deutschen Botschafter, und dem jetzigen Bekennerschreiben, wie sollte die BRD darauf reagieren?
    Sollte sie nichts unternehmen?
    Oder müsste sie alle ihre Zusagen an Griechenland ersatzlos streichen?
    Oder sollte sie dafür sorgen, dass unwillige Reformresistente Staaten keine Zusagen zur Hilfe von der BRD erhalten werden?
    Aber nichts von alledem wird passieren, die Kanzlerin wird sich eine analytische Antwort für den Michel zu Recht legen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%