Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Belgischer Minister „Schuldenkrise so schlimm wie Finanzkrise 2008“

Die Schuldenkrise betreffe die ganze Welt und nicht nur einzelne Länder. Deshalb sei sie so schlimm wie die Finanzkrise. In diesem Zusammenhang fordert Reynders Euro-Bonds, um die "fiskalische Integration" voranzutreiben.
17 Kommentare
Der belgische Finanzminister Didier Reynders. Quelle: Reuters

Der belgische Finanzminister Didier Reynders.

(Foto: Reuters)

BerlinDie Schuldenkrise ist nach Ansicht des belgischen Finanzministers Didier Reynders mindestens so schlimm wie die Finanzkrise nach der Pleite von Lehman Brothers im Jahr 2008. „Die Probleme betreffen nicht nur einzelne, wie wir erst dachten“, sagte der Politiker in einem Interview der Zeitung „L'Echo“ und verwies dabei auf die Herabstufung der US-Bonitätsnote durch die Ratingagentur Standard & Poor's. „Das Phänomen betrifft die ganze Welt.“ Die Euroländer müssten die Krise nutzen, um die Integration voranzutreiben, forderte Reynders. Staaten wie Deutschland oder die Niederlande, die gemeinsame Euro-Anleihen als zu teuer ablehnten, müssten eine höhere „fiskalische Integration“ akzeptieren. Dies gelte auch für andere Länder. Reynders hatte erst am Freitag Deutschland und Frankreich aufgefordert, ihren Widerstand gegen Euro-Bonds aufzugeben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

17 Kommentare zu "Belgischer Minister: „Schuldenkrise so schlimm wie Finanzkrise 2008“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Krise ist nicht so schlimm wie 2008, sie ist schlimmer. Hier zeigt sich wie unfähig die Politik agiert und wie schamlos die Finanzindustrie die Inkompetenz der Politiker ausnutzt.
    Aber das ist schuld der Politik. " Warum leckt sich ein Hund die Eier? Weil er´s kann!"

    Die Risse im System, die sich 2008 offenbart haben und nicht zu einer Korrektur des Finanzmarktes geführt haben sind grösser geworden und das Haus droht einzustürzen.

    Eine Demokratie, die die Zukunft der eigenen Kinder verkauft, wird schwerlich Argumente
    für die eigene Daseinsberechtigung finden. Merkel und insbesondere Schäuble haben abgewirtschaftet und werden einen gesellschaftlichen Scherbenhaufen hinterlassen der sich gewaschen hat.

  • Warum? Den Quadratkilometerfetischismus sollte doch mittlerweile jedes Kind als narzisstische Störung erkennen können und sich wichtigeren Dingen zuwenden.

  • @Revanche
    Achherrjechen, soviel kackbraune Sch..., unfassbar. In welchem Jahrhundert leben Sie denn? (Ich vermute in der geistigen Steinzeit.)

  • @Zeitzeuge
    Genau, wie damals die Panzer rollen lassen, das hilft.....Sie faseln einen Schwachsinn, Mann, das ist ja fast zum Gruseln (wenn's nicht so lächerlich wäre).

  • Eupen-Malmedy muß wieder Deutsch werden!

  • Einer nach dem anderen kommt an und fordert Eurobonds.
    In Wirklichheit heißt das nichts anderes als "Deutschland nun zahl mal"
    Warum sagen es dann nicht endlich alle ganz offen antatt uns Deutsche Bürger so zu belügen?
    Und wenn wir nicht zahlen, besetzt dann Frankreich wieder das Rhienland?

  • Die Belgier müssen sich selbst einigen.

  • Und was sollen Euro Bonds bringen? Das Deutschland, welches eigentlich auch pleite ist, die Schulden der PFIIGS weiter finanziert? Das können wir nicht, das wollen wir deutschen Steuerzahler auch nicht!!! Die EU und der verdammte Euro haben uns genug Geld gekostet. Noch heute zahlen wir für die DDR - mehr geht nicht!

    Man kann Schulden nicht mit Schulden tilgen. Das ging noch nie. Für die PFIIGS wäre es ein Anreiz, weiter Geld auszugeben. Wieso sollten sie dann auch sparen?

    Wie der griechische Finanzminister schon 2008 sagte: wieso sparen? Deutschland und die EU zahlen schon!

    NEIN - uns reicht es!!! Ich werde nur noch Parteien wählen, die gegen die EU in dieser Form und gegen den Euro sind!

    KEINE TRANSFERUNION zu Lasten des deutschen Steuerzahlers! Wir haben genug Mist finanzieren müssen!

  • "Fiskalische Integration vorantreiben" =
    Er will an das Geld der noch solventen Staaten.
    Dann kann Belgien 2 oder 3, vielleicht auch 4 Jahre so weiter machen wie bisher. Da die Parteien dort vöölig zerstritten sind, kann es da auch nie zu einer echten Reform- und Sparpolitik kommen. Das heißt: irgendwann ist auch das Geld der anderen aufgebraucht, die Bonität aller dann beim Teufel, aber macht ja nix, dann gehen alle gemeinsam Pleite. So einfach kann die Welt sein.

  • „Deutschland ist militärisch entwaffnet und von allen Seiten erpressbar!“
    Das liegt vor allem daran, dass wir seit 1945 immer noch keinen Friedensvertrag mit den Alliierten haben.
    In Deutschland gilt immer noch das Kriegsrecht. Deshalb kann auch kein Deutscher irgendwelches Vermögen besitzen, auch kein Grundvermögen.
    Also ich habe mehrere Passagen zweimal lesen müssen, um zu verstehen. Aber ich habe verstanden. Die USA können sich in DE überall selbst bedienen. Vielleicht ist dies der Grund dafür, dass sie sich immer weiter verschulden können, Unser in den USA eingelagertes Gold hat uns noch nie gehört.

    Also mir hat diese Lektüre die Augen geöffnet:
    http://gedankenfrei.files.wordpress.com/2008/12/das-deutschland-protokoll.pdf

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%