Bestechung eines Abgeordneten Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Berlusconi

Schwere Vorwürfe gegen Silvio Berlusconi: Der italienische Ex-Regierungschef soll 2006 einen Abgeordneten mit drei Millionen Euro bestochen haben – und damit die damalige Mitte-Links-Regierung gestürzt haben.
Update: 28.02.2013 - 14:43 Uhr 16 Kommentare
Berlusconi soll seine Wiederwahl mit einer Bestechung auf die Sprünge geholfen haben. Quelle: AP/dpa

Berlusconi soll seine Wiederwahl mit einer Bestechung auf die Sprünge geholfen haben.

(Foto: AP/dpa)

RomGegen Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi läuft laut einem Medienbericht ein Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlicher Abgeordneten-Bestechung. Wie die Zeitung "La Repubblica" am Donnerstag auf ihrer Internetseite berichtete, ist die Staatsanwaltschaft überzeugt, dass Berlusconi dem Abgeordneten Sergio De Gregorio während der Parlamentswahl im Jahr 2006 drei Millionen Euro zahlte.

Die damaligen Wahlen wurden von der Mitte-links-Koalition unter Ex-Regierungschef Romano Prodi gewonnen, der auch De Gregorio angehörte. Wenige Monate später schloss sich De Gregorio der Opposition Berlusconis an, was dazu beitrug, dass die Regierung 2008 zusammenbrach. Aus den darauffolgenden Wahlen ging Berlusconi deutlich als Sieger hervor.

Berlusconi hat in einem weiteren neuen Fall Probleme mit der Justiz: Staatsanwälte in der norditalienischen Stadt Reggio Emilia ermitteln wegen seines Wahlversprechens, bei einem Sieg die Grundsteuern zu erstatten. Das Verfahren wurde wegen zwei Anzeigen von Bürgern eingeleitet. Sie argumentieren, das Versprechen komme einem Stimmenkauf gleich.

Berlusconi wurde in der Vergangenheit immer wieder beschuldigt, Stimmen gekauft oder Abgeordnete bestochen zu haben. Es ist jedoch dass erste Mal, dass deswegen nun offiziell gegen ihn ermittelt wird. Der Ex-Ministerpräsident musste sich bereits in zahlreichen Affären vor Gericht verantworten. Bislang wurde er aber nur wegen Steuerbetrugs verurteilt, wogegen er in Berufung ging.

Berlusconi muss sich auch wegen einer mutmaßlichen Sexaffäre mit einer minderjährigen Prostituierten verantworten. Bei den jüngsten Wahlen schnitt Berlusconis Mitte-rechts-Bündnis unerwartet stark ab.

  • afp
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Bestechung eines Abgeordneten - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Berlusconi

16 Kommentare zu "Bestechung eines Abgeordneten: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Berlusconi"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ist wohl 'ne Fangfrage, Pillepalle?

  • Nur der Koch, der nahm es doch.

  • Und er hat doch Recht.!!!!!!!!!
    Und zwar hier hat er Recht denn wo er Recht hat hat er Recht.
    Mir würde bei auch nichts besseres einfallen.

    Solche Leute wie Berlusconi, kann man gar nicht anders einfallen.

  • Zum Glück ist Abgeordnetenbestechung bei uns undenkbar.

  • @ Cybercrash

    Was rauchen Sie denn so? Oder sind Sie naturblöde?

  • Wann ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Stasi-Spitzel Angela Merkel alias IM Erika alias sauberste Kanzlerin aller Zeiten?


    IM Erika - Stasispitzel und Wendehalsprototyp

    http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Forum:Vergleich_der_Diplomarbeit_mit_der_Doktorarbeit_von_Angela_Merkel



  • @HB Redkation:

    "Staatanwaltschaft ermittelt gegen Berlusconi"
    ___________________

    Na, dann warten wir mal auf die Politei.

  • @alpha11:

    Ich glaube Sie sind im falschen Blog. Hier geht es um staatsanwaltliche Ermittlungen gegen Berlusconi und mit keinem einzigen Wort um Steinbrück.

  • Sorry, es ist immerv das gleiche. Der "Bürger" will keinen aalglatten Politiker. Wenn er aber sagt was er denkt und viele Menschen, wie im Falle Italien oder der Schweiz, dann ist er der böse Buhmann. Zu seinen Einnahmen ist zu sagen, dass er es veröffentlich hat und die anderen Herrn Politiker, was mit denen??????

  • Empfehle, mal das Blatt aus Entenhausen zu lesen. Soweit ich mich erinnere, war dort schon vor Jahren in einer Story von "Mafiosconi" zu lesen...

    Mickly

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%