Besteuerung von Internetkonzernen Kampf um Facebooks Steuermilliarden

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will Internetkonzerne wie Google oder Facebook zur Kasse bitten. Doch sein Vorhaben stößt nicht bei allen Partnern in der Europäischen Union auf Gegenliebe.
Die EU-Finanzminister wollen eine Gewinnverschiebung unterbinden. Quelle: Bloomberg
Europazentrale von Facebook in Dublin

Die EU-Finanzminister wollen eine Gewinnverschiebung unterbinden.

(Foto: Bloomberg)

Tallinn/BerlinIn der EU kommen kleine Länder manchmal ganz groß heraus. Estland hat das geschafft. Das Land sei ein „Vorreiter bei der Digitalisierung“, schwärmte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel habe sich von estnischen IT-Experten schon beraten lassen. Es sei daher „ganz klar“, dass sich die Finanzminister bei ihrem Treffen in der estnischen Hauptstadt Tallinn mit dem Thema Internet beschäftigen würden, so Schäuble.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Besteuerung von Internetkonzernen - Kampf um Facebooks Steuermilliarden

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%