Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beteiligung der Europäischen Union Einigung auf Uno-Plan zur Wiedervereinigung Zyperns

In New York ist bei den Zypern-Gesprächen eine Einigung über den Beginn neuer Verhandlungen zur Wiedervereinigung des Landes erzielt worden. Die Verhandlungen sollen unter Beteiligung Griechenlands, der Türkei und der EU stattfinden. Zypern ist seit 30 Jahren geteilt.

HB NEW YORK. Das gab der Staatspräsident der griechisch dominierten Zypern- Republik im Südteil der Insel, Tassos Papadopoulos, im Uno- Hauptquartier bekannt. Zuvor hatten er und der Führer der Insel- Türken im Nordteil, Rauf Denktasch, einem nochmals überarbeiteten Uno- Fahrplan für die Verhandlungen zur Wiedervereinigung Zyperns noch vor der geplanten EU-Aufnahme am 1. Mai zugestimmt.

Startseite
Serviceangebote