Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beziehungen mit der Türkei Vom Westen nichts Neues

Der Westen findet keine klare Linie um Umgang mit der Türkei. Um mit Erdogan zu verhandeln, braucht es Fingerspitzengefühl – aber ebenso Rückgrat. Auch er hat etwas zu verlieren. Eine Analyse.
22.08.2016 - 17:02 Uhr
Suche nach einem Ausweg aus dem Türkei-Dilemma. Quelle: AFP
Merkel, Renzi und Hollande (v.l.)

Suche nach einem Ausweg aus dem Türkei-Dilemma.

(Foto: AFP)

Wie kompliziert und widersprüchlich das Verhältnis des Westens zur Türkei geworden ist, zeigen die Schlagzeilen der letzten Tage: Nach dem schrecklichen Selbstmordanschlag in der türkischen Stadt Gaziantep überbieten sich Washington, Brüssel und Berlin mit Solidaritätsbekundungen an den Bündnispartner im Kampf gegen den Terror. Kurz zuvor stritt die Bundesregierung noch tagelang über ein Türkei-Papier des Bundesnachrichtendienstes, in dem Ankara die klammheimliche Unterstützung von radikalen Islamisten vorgeworfen wird, die jetzt auch für den Anschlag vom Wochenende auf eine kurdische Hochzeitsgesellschaft verantwortlich gemacht werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Beziehungen mit der Türkei - Vom Westen nichts Neues
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%