Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bill Barr US-Justizminister verkündet möglicherweise bald den Abschluss der Russland-Ermittlungen

Der US-Sonderermittler Robert Mueller schließt laut einem Bericht bald seine Ermittlungen in der Russlandaffäre ab. Demnach soll der Justizminister dies bereits in wenigen Tagen bekanntgeben.
Kommentieren
Der Justizminister wird laut einem Bericht bald den Abschluss der Ermittlungen in der Russland-Affäre bekanntgeben. Quelle: AFP
Bill Barr

Der Justizminister wird laut einem Bericht bald den Abschluss der Ermittlungen in der Russland-Affäre bekanntgeben.

(Foto: AFP)

Washington Die Untersuchungen von US-Sonderermittler Robert Mueller zur Russlandaffäre stehen einem Medienbericht zufolge vor dem Abschluss. Justizminister Bill Barr bereite sich darauf vor, dies möglicherweise bereits kommende Woche bekanntzugeben, berichtete der TV-Sender CNN am Mittwoch unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen.

Kurz darauf werde Barr dem Kongress eine Zusammenfassung des vertraulichen Berichts überreichen. Der genaue Zeitplan könne sich noch ändern, unter anderem aus Rücksicht auf das bevorstehende Gipfeltreffen von Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Das Justizministerium und Muellers Büro lehnten Stellungnahmen zu dem CNN-Bericht ab.

Mueller geht dem Verdacht einer Einmischung Russlands in den Präsidentschaftswahlkampf 2016 und möglicher Verbindungen zu Trumps Wahlkampfstab nach. Russland hat die Vorwürfe zurückgewiesen, ebenso wie Trump, der die Ermittlungen als „Hexenjagd“ kritisiert hat.

Mueller ist verpflichtet, seine Ergebnisse geheim zu halten und sie dem Justizminister zu übergeben. Dieser wiederum muss die Justizausschüsse im Kongress über die Ergebnisse informieren. Unklar ist, wie viel von dem Bericht am Ende öffentlich gemacht werden wird. Barr hatte vergangene Woche bei Anhörungen im Senat zwar erklärt, so viel wie möglich publik machen zu wollen. Er sagte jedoch nicht zu, den ganzen Text zu veröffentlichen.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Bill Barr - US-Justizminister verkündet möglicherweise bald den Abschluss der Russland-Ermittlungen

0 Kommentare zu "Bill Barr: US-Justizminister verkündet möglicherweise bald den Abschluss der Russland-Ermittlungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote