Brexit-Verhandlungen Theresa Mays gefährliches Spiel

Planlos, widersprüchlich und kritikunfähig – Theresa May schlingert bei ihrer großen Aufgabe, das Land aus der EU zu führen. Wenn sie ihr Vorgehen nicht ändert, werden die Verhandlungen grandios scheitern. Eine Analyse.
In den nächsten Wochen will die britische Premierministerin mehr von ihrer Brexit-Strategie preisgeben. Quelle: AFP
Theresa May

In den nächsten Wochen will die britische Premierministerin mehr von ihrer Brexit-Strategie preisgeben.

(Foto: AFP)

Ein halbes Jahr nach Theresa Mays Einzug in die Downing Street sind Details ihrer Brexit-Strategie absolute Mangelware. Was allerdings immer deutlicher zutage tritt, ist ein Arbeitsstil, der suggeriert: Großbritanniens Premierministerin könnte der großen Aufgabe, das Land unfallfrei aus der EU zu führen, nicht gewachsen sein.

Sie setzt sich mit Kritikern an ihrem Vorgehen nicht auseinander, sondern drängt sie aus dem Amt – wie es dem britischen Chefdiplomaten in Brüssel passierte. Er wurde als Problematisierer und oberster Bedenkenträger gebrandmarkt, weil er auf mögliche Probleme hinwies. Gefährlich ist auch Mays Hang, sich mit einem kleinen Kreis loyaler Mitarbeiter zu umgeben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Brexit-Verhandlungen - Theresa Mays gefährliches Spiel

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%