Brüsseler Anschläge Belgische Justiz bittet um Hilfe bei Suche nach Flughafenterroristen

Wer ist der „Mann mit Hut“, der mutmaßlich an dem Bombenanschlag auf den Brüsseler Flughaven Zaventem beteiligt war? Die belgische Justiz ist ratlos – und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe.
Mit Hochdruck fahnden die belgischen Behörden nach dem „Mann mit Hut“. Quelle: dpa
Anschläge in Brüssel

Mit Hochdruck fahnden die belgischen Behörden nach dem „Mann mit Hut“.

(Foto: dpa)

BrüsselDie belgische Justiz hat die Öffentlichkeit um Unterstützung bei der Suche nach dem möglichen dritten Attentäter vom Brüsseler Flughafen gebeten. Es handele sich dabei um den sogenannten „Mann mit dem Hut“, der auf dem Bild einer Flughafen-Überwachungskamera zu gesehen gewesen sei, teilte die Staatsanwaltschaft in Brüssel am Donnerstag mit.

Die Behörden konnten anhand weiterer Überwachungskamera-Bilder einen Teil seines Weges vom Flughafen zurück in die Stadt rekonstruieren. Von Interesse sei nun vor allem seine helle Jacke, die er anscheinend unterwegs entsorgt habe. Die Staatsanwaltschaft rief die Bevölkerung auf, mögliche Fotos oder Videoaufnahmen des Verdächtigen zu übermitteln.

Der „Mann mit dem Hut“ ist auf dem Bild einer Flughafen-Überwachungskamera auf der rechten Seite zu sehen. Am Flughafen hatten sich am 22. März laut Ermittlungsergebnissen Najim Laachraoui (24) und Ibrahim El Bakraoui (29) in die Luft gesprengt. Bei den Anschlägen am Airport und in der Brüsseler Metro wurden 32 Menschen getötet.

Wenn Brüder zu Terroristen werden
Brüssel - Khalid (L) and Ibrahim (R) El Bakraoui
1 von 13

Khalid (l.) and Ibrahim (r.) El Bakraoui sind von der Staatsanwaltschaft als zwei der Attentäter von Brüssel identifiziert worden. Der 29 Jahre alte Ibrahim sprengte sich im Flughafen in die Luft...

Trauer an der Metrostation Maelbeek in Brüssel
2 von 13

...sein zwei Jahre jüngerer Bruder zündete seine Bombe in der U-Bahn-Station Maelbeek. Wie viel die belgischen Behörden über die beiden wissen, ist bisher unklar.

Ibrahim El Bakraoui
3 von 13

Türkischen Regierungsvertretern zufolge wurde der ältere Ibrahim im Juni an der türkisch-syrischen Grenze aufgegriffen und in die Niederlande abgeschoben. Ankara will sowohl Belgien als auch die Niederlande davor gewarnt haben, dass es sich bei Ibrahim El Bakraoui um einen „ausländischen terroristischen Kämpfer“ handele.

Paris - Salah und Brahim Abdeslam
4 von 13

Salah (Foto) und Brahim Abdeslam - beide in Brüssel geborene Franzosen marokkanischer Herkunft - waren unter den Attentätern, die Paris im November mit Waffen- und Bombengewalt überzogen. 130 Menschen wurden getötet.

Brahim Abdeslam
5 von 13

Der 31-jährige Brahim Abdeslam sprengte sich vor einem Café in die Luft.

Salah Abdeslam
6 von 13

Sein 25-jähriger Bruder Salah übernahm das Logistische, etwa die Anmietung eines Autos, und floh in der Tatnacht aus Paris.

Beerdigung von Brahim Abdeslam
7 von 13

Brahim Abdeslam wurde vergangene Woche auf einem Brüsseler Friedhof beerdigt. Die Gebrüder hatten eine Bar im Brüsseler Bezirk Molenbeek betrieben, einer Gegend, aus der jüngst mehrere dschihadistische Umtriebe bekannt wurden.

Sowohl Salah als auch Brahim waren wegen Kleinkriminalität hinter Gittern. Im Gefängnis begegnete Salah Abdelhamid Abaaoud, der später zum Drahtzieher der Pariser Anschläge wurde.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%