Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Carrie Lam Steht Hongkongs umstrittene Regierungschefin vor der Ablösung?

Seit Monaten wird über die Zukunft der unbeliebten Politikerin spekuliert. Nun spielt die chinesische Führung offenbar mit dem Gedanken, sie abzulösen.
23.10.2019 - 17:40 Uhr Kommentieren
Ihre Kritiker sehen in der Politikerin den Auslöser für die anhaltenden Proteste in Hongkong. Quelle: Bloomberg
Carrie Lam

Ihre Kritiker sehen in der Politikerin den Auslöser für die anhaltenden Proteste in Hongkong.

(Foto: Bloomberg)

Peking Schon seit Monaten kursieren Gerüchte über einen Rücktritt von Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam. Bereits im Juli hieß es, dass sie über einen Rückzug nachdenke. Offizielle Stellen revidierten das schnell. Und Anfang September wurde eine Tonaufnahme publik, auf der die 62-Jährige sagt: „Wenn ich eine Wahl hätte, würde ich als Erstes zurücktreten, nachdem ich mich zutiefst entschuldigt habe.“ Auch diese Äußerung dementierte Lam wenig später.

Nun erwägt die chinesische Führung offenbar eine Ablösung der umstrittenen Politikerin, die Hongkong in die schwerste Krise seit der Rückgabe 1997 an China geführt hat. Das berichtet die „Financial Times“. Der Nachfolger soll bis März, rechtzeitig zum alljährlichen Volkskongress, ernannt werden und den Rest ihrer Amtszeit bis 2022 übernehmen.

Peking wolle nicht den Eindruck erwecken, sich der Gewalt auf den Straßen zu beugen, zitierte die Zeitung Personen, die über die Pläne unterrichtet worden seien. Eine endgültige Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.

Die Regierung in Peking dementierte: „Das sind politische Gerüchte aus niederen Motiven“, hieß es. Die Zentralregierung stehe voll hinter Lam. Man habe lediglich Vorbereitungen für verschiedene Szenarien in Betracht gezogen. So gebe es Überlegungen, wie man reagieren würde, sollte Lams Regierung die totale Kontrolle über die Situation verlieren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Kritiker werfen Lam vor, dass sie die seit mittlerweile fast fünf Monaten anhaltenden Proteste ausgelöst habe, weil sie auf der Durchsetzung des umstrittenen Auslieferungsgesetzes bestanden habe. Lam wollte, dass Auslieferungen von Verdächtigen auch nach China erlaubt sein sollen. Die Demonstranten sehen in Lam, die viele auch spöttisch in Anspielung auf ihren Namen als „Lamm“ bezeichnen, eine Marionette der Kommunistischen Partei.

    Wenn ich eine Wahl hätte, würde ich als erstes zurücktreten, nachdem ich mich zutiefst entschuldigt habe. Carrie Lam (Regierungschefin von Honkong, soll das auf einer Tonaufnahme gesagt haben)

    Lams kontroversen Pläne wurden am Mittwoch nach der Sommerpause im Parlament auch formell zurückgezogen. Ein Ende der Proteste, bei denen U-Bahn-Stationen und Peking nahestehende Geschäfte beschädigt wurden, ist allerdings nicht in Sicht.

    Mehr: Hongkonger Regierung macht Zugeständnisse an Demonstranten – Finanzspritze für die Wirtschaft

    Startseite
    Mehr zu: Carrie Lam - Steht Hongkongs umstrittene Regierungschefin vor der Ablösung?
    0 Kommentare zu "Carrie Lam: Steht Hongkongs umstrittene Regierungschefin vor der Ablösung?"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%