Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Carsten Kratz Eine Frage der Balance

Carsten Kratz lobt die Divergenz in der Europäischen Union. Gerade die hält den Kontinent zusammen, verstärkt die Innovationskraft und sichert eine hohe Lebensqualität.
  • Carsten Kratz, Heinrich Rentmeister
Ein funktionierende Verkehrsinfrastruktur gehört zu den Kriterien einer hohen Lebensqualität. Quelle: Reuters
Verkehrszug von Alstom

Ein funktionierende Verkehrsinfrastruktur gehört zu den Kriterien einer hohen Lebensqualität.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Die Krise Griechenlands bringt die Europäische Union an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Die Krise wird gerne als Nagelprobe für den Zusammenhalt und die Stabilität Europas bezeichnet. Zugleich bietet die Krise Europa-Kritikern den geeigneten Nährboden. Häufig heißt es, die EU sei eine Organisation mit zu vielen Stimmen, langwierigen Entscheidungsprozessen, Unmengen an Bürokratie und Mechanismen, die nicht richtig funktionieren würden. Doch das greift zu kurz.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Carsten Kratz - Eine Frage der Balance

Serviceangebote