Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

China Außenhandel wird wohl langsamer wachsen als 2013

China blickt „vorsichtig optimistisch” auf das aktuelle Handelsjahr – mehr nicht. Experten gehen davon aus, dass die Zuwachsraten des Vorjahres nicht noch einmal geknackt werden können.
Kommentieren
Selbst Google hat mittlerweile eine Niederlassung in Peking. Quelle: dpa

Selbst Google hat mittlerweile eine Niederlassung in Peking.

(Foto: dpa)

Peking Chinas Regierung schließt nicht aus, dass das Außenhandelswachstum in diesem Jahr geringer ausfällt als 2013. Man sei vorsichtig optimistisch, was den Ausblick für das Gesamtjahr angehe, sagte ein Sprecher des Handelsministeriums am Donnerstag. Es könne aber schwierig werden, 2014 die Zuwachsraten des Vorjahres zu übertreffen. In den ersten drei Monaten könne das Export- und Importwachstum voraussichtlich volatil sein.

2013 legte der gesamte Außenhandel - Exporte und Importe zusammen - um 7,6 Prozent zu. Damit wurde das von der Regierung des Exportweltmeisters ausgegebene Wachstumsziel von acht Prozent verfehlt, wie das Handelsministerium vergangene Woche mitgeteilt hatte. Ein Grund war der schwache Jahresausklang.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "China: Außenhandel wird wohl langsamer wachsen als 2013"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote