Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

China Regierungskritischer Verleger Jimmy Lai in Hongkong festgenommen

In Hongkong wurden laut Medienberichten prominente Mitglieder der pro-demokratischen Lagers festgenommen. Ihnen wird die Teilnahme an regierungskritischen Protesten vorgeworfen.
28.02.2020 - 07:30 Uhr Kommentieren
Dem Gründer der Zeitung „Apple Daily“ wurde wegen der Teilnahme an regierungskritischen Protesten festgenommen. Quelle: AFP
Jimmy Lai verlässt eine Polizeistation in Hongkong

Dem Gründer der Zeitung „Apple Daily“ wurde wegen der Teilnahme an regierungskritischen Protesten festgenommen.

(Foto: AFP)

Peking Der Hongkonger Verleger Jimmy Lai ist am Freitagmorgen festgenommen worden. Das berichtet die Zeitung „Apple Daily“, die Lai gegründet hat und deren Verlagsgruppe er leitet. Ihm wird demnach vorgeworfen, an einem regierungskritischen Protest am 31. August teilgenommen zu haben.

Laut Medienberichten wurden der Vizevorsitzende der oppositionellen Hongkonger Labour Partei Lee Cheuk-yan und andere Vertreter des pro-demokratischen Lagers zur selben Zeit festgenommen. Auch Lee wird die Teilnahme an den Protesten am 31. August vorgeworfen. Obwohl Demonstrationen an dem Tag verboten worden waren, waren zehntausende Menschen auf die Straße gegangen – offiziell stellte die Versammlung eine Art Gottesdienst für Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam dar.

Gegen späten Nachmittag waren die Proteste in heftige gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Demonstranten umgeschlagen. Weiteren Medienberichten zufolge wurde Lai zudem beschuldigt, einen Journalisten der Zeitung „Oriental Daily“ mit unflätiger Sprache eingeschüchtert zu haben.

Laut einem Bericht der „South China Morning Post“ soll Lai und Lee die Freilassung auf Kaution gewährt worden sein. Lai sei gesehen worden, wie er die Honkonger Polizeistation, in der er festgehalten wurde, verlässt.
Die regierungskritischen Proteste in Hongkong, die sich ursprünglich an einem geplanten Auslieferungsgesetz entzündet hatten, sind in den vergangenen Wochen abgeflacht. Ende 2019 hatten sich die Protestierenden heftige Straßenschlachten mit der Hongkonger Polizei geliefert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Protestbewegung fordert unter anderem den Rücktritt von Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam, freie Wahlen und eine unabhängige Untersuchung der Polizeigewalt bei den Protesten.
    Seit der Rückgabe 1997 an China wird Hongkong nach dem Grundsatz „ein Land, zwei Systeme“ unter Chinas Souveränität autonom regiert. Anders als die Menschen in der kommunistischen Volksrepublik genießen die sieben Millionen Hongkonger weitgehende Rechte wie Versammlungs- und Meinungsfreiheit. Jetzt befürchten sie aber, dass ihre Freiheiten zunehmend eingeschränkt werden.

    Mehr: China schadet sich mit der Haftstrafe gegen den Buchhändler Gui Minhai selbst

    Startseite
    Mehr zu: China - Regierungskritischer Verleger Jimmy Lai in Hongkong festgenommen
    0 Kommentare zu "China: Regierungskritischer Verleger Jimmy Lai in Hongkong festgenommen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%