Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

China und USA Präsident Xi warnt vor Ausweitung des Handelsstreits

Seit Monate tobt zwischen den USA und China ein massiver Handelsstreit. Nun warnt der chinesische Präsident Xi Jinping vor einer weiteren Eskalation.
Kommentieren
Chinas Staatschef findet den Aufbau von neuen Handelsschranken „kurzsichtig“ und „zum Scheitern verurteilt.“ Quelle: dpa
Xi Jinping

Chinas Staatschef findet den Aufbau von neuen Handelsschranken „kurzsichtig“ und „zum Scheitern verurteilt.“

(Foto: dpa)

Port MoresbyChinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat vor einer Ausweitung des Handelsstreits mit den USA zu Lasten der Weltwirtschaft gewarnt. „Die Geschichte beweist, dass Konfrontation - ob in Form eines Kalten Kriegs, eines echten Kriegs oder eines Handelskriegs - keine Gewinner hervorbringt“, sagte Xi am Samstag beim Asien-Pazifik-Gipfel in Papua-Neuguinea. Der Aufbau von neuen Handelsschranken sei „kurzsichtig“ und „zum Scheitern verurteilt.“

An dem Treffen in Papua-Neuguineas Hauptstadt Port Moresby nehmen Staats- und Regierungschefs aus den 21 Mitgliedsländern der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) teil. Die Präsidenten der USA und Russlands, Donald Trump und Wladimir Putin, lassen sich vertreten. Die Apec hat zum Ziel, rund um den Pazifik ein riesiges Freihandelsabkommen zu schaffen. In den Mitgliedsländern lebt etwa die Hälfte der Weltbevölkerung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "China und USA: Präsident Xi warnt vor Ausweitung des Handelsstreits"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.