Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chinas Börsenaufsicht Reformen für den Aktienmarkt

Chinas neuer Chef der Börsenaufsicht, Liu Shiyu, prescht mit Reformversprechen vor. Bei Marktversagen will der Staat aber weiterhin intervenieren.

Peking Liu Shiyu gibt sich entschlossen. Erst 22 Tage im Amt kündigt der neue Chef der Börsenaufsicht auf seiner ersten Pressekonferenz ein Reformprogramm an. „Die Neuerungen werden kommen“, sagte er am Wochenende vor Journalisten in Peking. Alle Zweifel seien haltlos. Der lange erwartete Umbau des Systems für Börsengänge stehe nicht infrage, versprach er. Der ehemalige Notenbanker machte jedoch auch klar, dass die Änderungen längere Zeit brauchen werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Chinas Börsenaufsicht - Reformen für den Aktienmarkt