Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Corona-Pandemie Türkei-Reisewarnung der EU: Maas sichert Ankara Prüfung zu

Die EU hatte diese Woche die Reisewarnungen für mehrere Drittstaaten aufgeboben, für die Türkei allerdings nicht. Maas macht seinem türkischen Amtskollegen aber Hoffnung.
02.07.2020 Update: 02.07.2020 - 13:50 Uhr Kommentieren
Maas betonte, die EU sei mit der ersten Aufhebung von Reisewarnungen einen Schritt in Richtung Öffnung gegangen, „diesem Schritt sollen weitere folgen“. Quelle: imago images/photothek
Bundesaußenminister Heiko Maas (rechts) und der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu

Maas betonte, die EU sei mit der ersten Aufhebung von Reisewarnungen einen Schritt in Richtung Öffnung gegangen, „diesem Schritt sollen weitere folgen“.

(Foto: imago images/photothek)

Berlin Bundesaußenminister Heiko Maas hat der Türkei eine Prüfung der wegen der Corona-Krise weiter bestehenden Reisewarnung der Europäischen Union für das Land zugesichert.

Gleichwohl betonte Maas bei einem Besuch des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu am Donnerstag in Berlin, dass Deutschland im Einklang mit der EU entscheiden werde. Dazu werde es nun regelmäßige Beratungen im Zwei-Wochen-Takt geben.

Die EU hatte diese Woche die Reisewarnungen für mehrere Länder außerhalb der Union aufgehoben, die Türkei war allerdings nicht darunter.

Maas betonte, die EU sei mit der ersten Aufhebung von Reisewarnungen einen Schritt in Richtung Öffnung gegangen, „diesem Schritt sollen weitere folgen“. Reisen zum Besuch von Familienangehörigen in der Türkei fielen nicht unter die Warnung. Es gehe aber darum, einen sicheren Tourismus in Zeiten der Pandemie zu gewährleisten. Maßgeblich für die Entscheidung der Bundesregierung sei entsprechend auch die Einschätzung des Robert-Koch-Instituts.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Cavusoglu sagte, die Türkei erfülle die Kriterien für die Aufhebung der Reisewarnung und habe entsprechende Daten übermittelt. Sein Land sei transparenter als viele Staaten, die nun wieder aus der EU bereist werden könnten. „Da sehen wir, dass mit politischen Motiven entschieden wurde“, kritisierte der türkische Chefdiplomat. Im übrigen sei die Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei auch wichtig für die deutsche Tourismusbranche.

    Mehr: Einstufung von Thailand und Vietnam als Corona-Risikoländer irritiert deutsche Wirtschaftsvertreter.

    • rtr
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Corona-Pandemie - Türkei-Reisewarnung der EU: Maas sichert Ankara Prüfung zu
    0 Kommentare zu "Corona-Pandemie: Türkei-Reisewarnung der EU: Maas sichert Ankara Prüfung zu"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%