Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

CSU-Europapolitiker Weber schlägt Umsiedlungsprogramm für Flüchtlinge vor

Manfred Weber warnt vor einer Abschottung Europas vor Flüchtlingen. Dabei verweist der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei auf christliche Werte.
Kommentieren
„Ich bin der festen Überzeugung, dass die Europäer gewillt sind, diesen Menschen zu helfen.“, so der CSU-Europapolitiker. Quelle: dpa
Manfred Weber

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die Europäer gewillt sind, diesen Menschen zu helfen.“, so der CSU-Europapolitiker.

(Foto: dpa)

BerlinDer CSU-Europapolitiker Manfred Weber hat ein Umsiedlungsprogramm für Flüchtlinge vorgeschlagen. „Europa darf sich nicht abschotten“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) der „Süddeutsche Zeitung“ (Freitagausgabe) einem Vorabbericht zufolge. „Als ein Kontinent, der christlichen Werten verpflichtet ist, müssen wir Menschen unterstützen, die unsere Hilfe brauchen.“

Deshalb schlage er „ein umfassendes Resettlement-Programm“ vor. Die EU müsse Flüchtlinge aufnehmen und ihnen Schutz bieten, wenn sie etwa vor einem Bürgerkrieg fliehen müssten. „Ich bin der festen Überzeugung, dass die Europäer gewillt sind, diesen Menschen zu helfen.“

Weber bewirbt sich für die Position des Spitzenkandidaten der EVP, um Präsident der EU-Kommission zu werden.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "CSU-Europapolitiker: Weber schlägt Umsiedlungsprogramm für Flüchtlinge vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote