Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Deutschlands wirtschaftliche Erholung stößt im Ausland auf Bewunderung. Doch ein Blick auf Skandinavien relativiert diesen Erfolg. Die Nordeuropäer rechnen mit einem Wirtschaftswachstum von bis zu fünf Prozent. Für enige Experten hat das skandinavische Sozialstaatmodell den Rezessionstest bravourös bestanden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • [1] barbara, ich halte nichts von Sozial-Modellen aus anderen Ländern. Die Leute sind wie das Wetter. bei uns ist man wetterwendisch. bei schlechtem Wetter wird am fehlenden Kindergarten rumgemeckert und nach drei Tagen Sonnenschein ist alles vergessen.
    Wer läuft denn mit einer Ritterrüstung durch die Sahara?

  • Das "Nordische Modell" zeigt uns ganz deutlich, was in unserem Lande falsch läuft. Hier macht sich die "Politelite" Gedanken, wie sie den bürger noch mehr durch Steuern und Abgaben schröpfen kann. Das ökonomische Spielergebnis ist ganz einfach: hat der bürger immer weniger in der Tasch, kann er immer weniger konsumieren!

Mehr zu: Dank „Flexicurity“ - Skandinavien kommt gestärkt aus Krise