Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Designierter spanischer Regierungschef fordert Mandat bis Juni London: Uno soll in Irak stärkere Rolle spielen

London setzt sich hinter den Kulissen offenbar für eine stärkere Rolle der Uno in Irak ein. So sollten die Truppen unter UN-Kommando gestellt werden.

HB BERLIN. London setzt sich Zeitungsberichten zufolge aktiv für eine Stärkung der Uno in Irak ein. Die britische Regierung wünsche, dass die in Irak verbleibenden Truppen nach der Machtübergabe an eine irakische Regierung unter UN-Mandat gestellt würden, berichtet die britische Zeitung «Observer» unter Berufung auf Regierungskreise.

Im Mai oder Juni solle der Sicherheitsrat eine entsprechende Resolution verabschieden. Der designierte spanische Regierungschefs José Luis Rodríguez Zapatero fordert ebenfalls ein UN-Mandat für die Soldaten. Sollte dies nicht bis Ende Juni zustande kommen, werde Spanien seine Soldaten abziehen, sagte er «El Pais».

Brexit 2019
Startseite